NBA-Superstar

Dirk Nowitzki nach Knöchel-Operation: ""Es geht gut voran"

+
Dirk Nowitzki zeigt sich nach seiner Knöcheloperation zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Foto: Frank Franklin I/AP

Dallas (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat sich nach seiner Knöcheloperation zufrieden mit dem Heilungsverlauf gezeigt. "Es ist jetzt über zwei Wochen her und ich bewege mich zuhause schon ganz gut ohne Spezialschuh", sagte Nowitzki in Dallas.

Der Fuß fühle sich nach wie vor nicht "großartig" an, sagte der 39-Jährige. "Ich habe Arthritis in jedem Teil meines Körpers, was nach 20 Jahren in der Liga wohl normal ist. Aber sie haben den einen Bereich, der mich die ganze Saison über gestört hat, korrigiert und ich hoffe, dass das nächste Saison um einiges besser sein wird."

Nowitzki hatte sich am 5. April einem Eingriff unterzogen und deshalb die letzten Saisonspiele verpasst. Zu dem Zeitpunkt stand bereits lange fest, dass sich die Mavs nicht für die Playoffs qualifizieren würden.

Die lange Pause bis zum Start der neuen Saison in der NBA will der Würzburger nun nutzen, um wieder gesund zu werden. "Es geht gut voran, aber es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich richtig laufen und Basketball-Aktivitäten aufnehmen kann", sagte Nowitzki. "Das wird über den ganzen Sommer eine unangenehme Arbeit, aber ich hoffe, dass es mir nächstes Jahr hilft." Nowitzki geht dann in seine 21. Saison bei den Mavericks.

Dallas Morning News

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Springreiterinnen Blum und Klaphake bei WM ohne Abwurf

Eine Aufholjagd macht für die deutschen Springreiter wieder eine Medaille möglich: Nach dem enttäuschenden ersten Tag verbessert sich das Team bei der WM.
Springreiterinnen Blum und Klaphake bei WM ohne Abwurf

WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russland kehrt in den Weltsport zurück. Die Welt-Anti-Doping-Agentur hebt die Suspendierung der russischen Agentur RUSADA auf, stellt aber eine Bedingung: Bis zum 30. …
WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russische Anti-Doping-Agentur wieder im Weltsport: WADA hebt Suspendierung  auf

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA wie erwartet wieder aufgenommen und die Suspendierung damit aufgehoben.
Russische Anti-Doping-Agentur wieder im Weltsport: WADA hebt Suspendierung  auf

Boxweltmeister Charr unter Dopingverdacht: "Weine nur noch"

In wenigen Tagen sollte die erste Titelverteidigung von Manuel Charr als Weltmeister über die Bühne gehen. Daraus wird nichts. Ein Dopingtest in der Trainingsphase ist …
Boxweltmeister Charr unter Dopingverdacht: "Weine nur noch"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.