Coronavirus-Pandemie

Olympisches Komitee der USA will Olympia-Verschiebung

Immer mehr Sportler und Verbände sprechen sich für eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio aus. Foto: kyodo/dpa
+
Immer mehr Sportler und Verbände sprechen sich für eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio aus. Foto: kyodo/dpa

Los Angeles (dpa) - Das Olympische und Paralympische Komitee der USA (USOPC) hat seine Meinung geändert und nach einer Umfrage unter seinen Athletinnen und Athleten eine Verschiebung der Sommerspiele als "am vielversprechendsten" bezeichnet.

Damit ist die Gruppe derjenigen, die sich wegen der Coronavirus-Pandemie gegen die Olympischen Spiele und Paralympischen Spiele zum geplanten Termin in diesem Sommer ausgesprochen haben, um ein schwergewichtiges Mitglied gewachsen.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte sich nach langem Zögern erst am Sonntag eine Frist von vier Wochen gesetzt um über eine Verschiebung zu entscheiden.

1780 Sportlerinnen und Sportler haben nach USOPC-Angaben an einer Umfrage teilgenommen und ihre Sorgen in der derzeitigen Situation zum Ausdruck gebracht. Die wichtigste Schlussfolgerung sei, dass "selbst wenn die signifikanten Sorgen um die Gesundheit bis zum Sommer gelindert werden könnten, die enormen Unterbrechungen im Trainingsumfeld, bei Dopingkontrollen und den Qualifikationen in keinem zufriedenstellenden Maß überwunden werden können", hieß es in der auf der Homepage veröffentlichten Stellungnahme.

Zuvor hatten sich bereits die amerikanischen Verbände der Leichtathleten, Turner und Schwimmer für eine Verschiebung der Olympischen Spiele ausgesprochen. Noch am Freitag war das USOPC der IOC-Linie gefolgt und hatte gesagt, bis zu den Sommerspielen sei noch viel Zeit und es gebe keinen Grund jetzt schon über eine Verschiebung zu sprechen.

USOPC-Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hülkenberg in Gesprächen mit zwei Formel-1-Teams

Barcelona (dpa) - Nico Hülkenberg sieht nach seinem Blitz-Comeback nicht unbedingt größere Chancen auf eine dauerhafte Rückkehr in ein Formel-1-Cockpit in der kommenden …
Hülkenberg in Gesprächen mit zwei Formel-1-Teams

Der fast gezähmte Rowdy: Max Verstappen

Ein Typ, wie die Formel 1 ihn braucht. Sein Talent - unbestritten. Seine Art - auch polarisierend. Wenn nicht gerade Corona-Zeit ist, bringt Max Verstappen tausende Fans …
Der fast gezähmte Rowdy: Max Verstappen

Waldschmidt-Wechsel von Freiburg nach Lissabon rückt näher

Freiburg (dpa) - Ein möglicher Transfer von Nationalstürmer Luca Waldschmidt vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg zu Benfica Lissabon rückt laut einem Medienbericht …
Waldschmidt-Wechsel von Freiburg nach Lissabon rückt näher

Zweiter Viertelfinaltag der Europa League

Inter Mailand und Manchester United haben ihre Halbfinal-Tickets in der Europa League gelöst. Gegen wen sie spielen, erfahren sie heute. In Duisburg tritt ein …
Zweiter Viertelfinaltag der Europa League

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.