Formel 1

Organisator von Deutschland-Rennen: Auch 2021 möglich

Nürburgring
+
Angeblich gilt der Nürburgring als Ersatzkandidat für das für den 13. Juni geplante Kanada-Rennen. Foto: Jens Büttner/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Automobilclub von Deutschland (AvD) hält angesichts neuer Spekulationen eine erneute Rückkehr der Formel 1 nach Hockenheim oder auf den Nürburgring auch in diesem Jahr für möglich.

«Wir werden bezüglich des Formel-1-Kalenders 2021 wohl noch einige Überraschungen erleben. Wie schon im vergangenen Jahr stehen wir als Organisator des Großen Preises von Deutschland Gewehr bei Fuß und sind erneut bereit, Liberty Media bezüglich eines möglichen Grand Prix in Deutschland auf dem Hockenheim- oder Nürburgring zu unterstützen», sagte AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden der Deutschen Presse-Agentur.

Zuletzt wurde vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie spekuliert, dass die Austragung der Großen Preise von Aserbaidschan, Monaco und Kanada fraglich seien. Angeblich gilt der Nürburgring als Ersatzkandidat für das für den 13. Juni geplante Kanada-Rennen.

Der Nürburgring hatte nach sieben Jahren Abstinenz im vergangenen Oktober sein Formel-1-Comeback gegeben. In Hockenheim machte die Motorsport-Königsklasse zuletzt 2019 Station. Der AvD organisiert seit 1926 den Großen Preis von Deutschland für Formel-1-Wagen.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-77093/3

Formel-1-Fahrer

Formel-1-Teams

Formel-1-Rennkalender

Infos zum Nürburgring

Infos zum Hockenheimring

AvD-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Olympia heute live: Deutschland vor Gold-Nacht in Tokio
Sport-Mix

Olympia heute live: Deutschland vor Gold-Nacht in Tokio

Der Dienstag könnte Deutschland erneut einen Medaillenregen bescheren. In der Nacht gibt es mehrere gute Chancen auf Edelmetall. Die Olympia-News in unserem Live-Ticker.
Olympia heute live: Deutschland vor Gold-Nacht in Tokio

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.