Podcast zur Tour de France 2021

Inside Bora-hansgrohe (4): „Sagan hat massive Hautabschürfungen, aber er spricht schon von morgen“

Peter Sagan von Bora-hansgrohe (links auf dem Boden) stürzt auf der Zielgeraden.
+
Peter Sagan von Bora-hansgrohe (links auf dem Boden) stürzt auf der Zielgeraden.

In der vierten Folge des Podcasts zur Tour de France 2021 „Inside Bora-hansgrohe“ spricht Teammanager Ralph Denk über den Sturz von Peter Sagan, den gesundheitlichen Zustand des Slowaken, den erneut furiosen Auftritt Ide Schellings und den Einfluss der Teams auf die Streckenführung bei einer Tour de France.

Pontivy - Die vierte Etappe der Tour de France 2021 versprach zunächst, eine ruhige Angelegenheit zu werden. Dann aber kamen zwei Mitfavoriten auf Gelb zu Fall und auch Bora-Sprinter Peter Sagan stürzte kurz vor der Ziellinie.

„Peter hat massive Hautabschürfungen, aber es scheint nichts gebrochen zu sein. Er spricht schon von morgen, das ist ein gutes Zeichen“, gibt Denk ein erstes Update.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

* Haben Sie Fragen an Ralph Denk und wollen Teil des Podcasts sein? Schicken Sie Ihre Frage an tobias.ruf@ovb24.de

Podcast zur Tour de France: „Wir Teammanager haben darauf keinen Einfluss“

Die vielen Stürze bei der Tour de France 2021 führt Denk auch auf die Streckenführung zurück. „Die Straßen in der Bretagne sind klein, die Streckenführung soll entsprechend Spektakel erzeugen. Auf der anderen Seite will aber auch keiner Radrennen auf der Autobahn sehen. Das ist ein zweischneidiges Schwert.“

Bezüglich der Streckenführung gibt der Teammanager von Bora-hansgrohe detaillierte Einblicke. „Wir Teammanager haben darauf keinen Einfluss. Wir kriegen das so hingelegt und müssen damit umgehen.“ Wie genau das aussieht, führt er im Podcast weiter aus.

Podcast zur Tour de France: „Ide hat uns nicht ausreden lassen“

Für erfreuliche Schlagzeilen sorgte einmal mehr Ide Schelling. Am dritten Tag in Folge war der junge Niederländer Teil der Ausreißergruppe, gewann die erste von zwei Bergwertungen und eroberte so das Bergtrikot zurück.

„Wir haben mit Ide heute nach dem Frühstück gesprochen. Ide hat uns nicht ausreden lassen und gesagt ‚voll auf Angriff‘. Er ist schon eine Marke und hat heute wieder einen tollen Erfolg eingefahren“, berichtet Denk vom Gespräch mit dem 23-Jährigen.

Tour de France 2021: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Peter Sagan (Slowakei), Geb.: 26.01.1990
Peter Sagan (Slowakei), Geb.: 26.01.1990 © Bora-hansgrohe
Emanuel Buchmann (Deutschland), Geb.: 18.11.1992
Emanuel Buchmann (Deutschland), Geb.: 18.11.1992 © Bora-hansgrohe
Wilco Kelderman (Niederlande), Geb.: 25.03.1991
Wilco Kelderman (Niederlande), Geb.: 25.03.1991 © Bora-hansgrohe
Lukas Pöstlberger (Österreich), Geb.: 10.01.1992
Lukas Pöstlberger (Österreich), Geb.: 10.01.1992 © Bora-hansgrohe
Patrick Konrad, Geb.: 13.10.1991
Patrick Konrad (Österreich), Geb.: 13.10.1991 © Bora-hansgrohe
Ide Schelling (Niederlande), Geb.: 06.02.1998
Ide Schelling (Niederlande), Geb.: 06.02.1998 © Bora-hansgrohe
Daniel Oss (Italien), Geb.: 13.01.1987
Daniel Oss (Italien), Geb.: 13.01.1987 © Bora-hansgrohe

Im Kampf um die Gesamtwertung beantwortete Denk interessante Hörerfragen und spricht über Wilco Kelderman und Emanuel Buchmann. „Wilco und Emanuel sind super durchgekommen, obwohl keine Helfer an ihrer Seite waren. Die beiden liegen gut im Rennen, das schafft Spielraum für die kommenden Tage“, führt Denk fort.

Tour de France 2021: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Tour de France 2021: Die Gesamtwertung und die Trikotwertungen

Abschließend gibt es einen Ausblick auf die Etappe am Dienstag, in der Sagan wieder eine Rolle spielen könnte. „Wir werden mit Peter morgen sprechen und entsprechend einen Plan aufsetzen“, so Denk abschließend.

Quelle: ovb-online.de

*ovb-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.