Formel 1

Pressestimmen zum Großen Preis der Emilia Romagna

Max Verstappen
+
Hat das chaotische Formel-1-Rennen von Imola gewonnen: Der niederländische Red-Bull-Pilot Max Verstappen.

Berlin (dpa) - Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat das chaotische Formel-1-Rennen von Imola gewonnen.

Der Niederländer verwies am Sonntag beim zweiten Grand Prix des Jahres Lewis Hamilton aus Großbritannien auf Platz zwei. Sein Landsmann Lando Norris im McLaren wurde Dritter. Hamilton hält mit nur einem Punkt Vorsprung die WM-Führung.

Dazu schreibt die internationale Presse:

GROSSBRITANNIEN: «Daily Mail»: «Max Verstappen hat den Grand Prix der Emilia Romagna gewonnen - ein Sieger an einem turbulenten Tag in Imola. Der Holländer startete von Startplatz drei, um mit einem brillanten Start Lewis Hamilton, der am Ende Zweiter wurde, schon in der ersten Runde zu überholen.»

«The Sun»: «Lewis Hamilton hat nach einem frühen Fehler eine unglaubliche Aufholjagd hingelegt und wurde Zweiter hinter dem dominanten Max Verstappen in Imola. Hamilton überholte Lando Norris zwei Runden vor dem Ende, er konnte den Holländer Verstappen nicht mehr kriegen.»

«The Guardian»: «Hamilton und Verstappen haben nun jeder einen Sieg und einen zweiten Platz, aber der Weltmeister führt im Titelrennen um einen Punkt dank seiner schnellsten Rennrunde in Imola. Er gab zu, dass ein Ausscheiden nach seinem Fehler seine Hoffnungen auf einen achten Titel hätte schwer beeinträchtigen können.»

ITALIEN: «La Gazzetta dello Sport»: «Aufregender Grand Prix der Emilia Romagna mit einem souveränen Sieg des Holländers auf Red Bull über den Weltmeister, der nach einem Ausflug in den Kies wieder aufholt.»

«Corriere dello Sport»: «Leclerc Vierter in Imola, Ferrari ist wieder wettbewerbsfähig. Der Monegasse spricht von einem sehr positiven Tag.»

«Tuttosport»: «Verstappen gewinnt den Großen Preis von Imola. Der Holländer holt seinen ersten Erfolg des Jahres. Ferrari verpasst das Podium nur knapp.»

SPANIEN: «Marca»: «Verstappen schlägt den unsinkbaren Hamilton. Der Holländer verschafft sich eine Siegerehrung in Imola, aber er konnte Lewis nicht die Führung entreißen, der einen Unfall überstand und eine unglaubliche Aufholjagd vom neunten auf den zweiten Platz hinlegte.»

«As»: «Verstappen schlägt den Weltmeister in einem denkwürdigen Rennen k.o.. Großer Sieg für «Mad Max» in Imola vor einem geschlagenen Hamilton und Norris.»

FRANKREICH: «L'Équipe»: «Max Verstappen lässt den Worten Taten folgen. Begierig, mit Lewis Hamilton um den Weltmeistertitel zu konkurrieren, hat der Niederländer am Sonntag sein erstes Rennen der Saison in Imola gewonnen. Ein vom Start weg aufgebauter Sieg.»

ÖSTERREICH: «Kronen Zeitung»: «Max Verstappen hat Serienweltmeister Lewis Hamilton endgültig den Kampf um die WM-Krone in der Formel 1 angesagt. Der Niederländer dominierte am Sonntag den chaotischen Grand Prix der Emilia Romagna.»

SCHWEIZ: «Blick»: «Im Stil eines Champions pflügt Hamilton durchs Feld, wird vor Lando Norris im McLaren noch Zweiter und behält dank der schnellsten Runde die WM-Führung. Nur einen schnappt er nicht: Verstappen düpiert Pole-Mann Hamilton schon am Start und bringt zuerst bei Nässe und dann im Trockenen den Sieg über die Ziellinie. Eflter GP-Sieg für «Mad Max».»

© dpa-infocom, dpa:210419-99-258700/3

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Titelkampf im „Batmobil“: Hamilton unter Druck
Sport-Mix

Titelkampf im „Batmobil“: Hamilton unter Druck

Lewis Hamilton wartet weiter auf seinen 100. Formel-1-Sieg. Nach dem Zusammenprall mit Max Verstappen zuletzt in Italien geht der Weltmeister als Favorit in das kommende …
Titelkampf im „Batmobil“: Hamilton unter Druck
Die größten Sensationen der Sportgeschichte
Sport-Mix

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

München - Die größten Sensationen der Sportgeschichte.
Die größten Sensationen der Sportgeschichte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.