Darts-Team-WM

Prüfstein Belgien: Hopp/Schindler vor Achtelfinale positiv

Haben bei der Darts-Team-WM nun Belgien vor der Brust: Martin Schindler (l) und Max Hopp. Foto: Daniel Bockwoldt
+
Haben bei der Darts-Team-WM nun Belgien vor der Brust: Martin Schindler (l) und Max Hopp. Foto: Daniel Bockwoldt

Die erste Hürde ist genommen, die ersten Favoriten sind raus:  Deutschland hofft bei der Team-WM der Darts-Profis weiter auf einen Überraschungscoup. Doch im Achtelfinale lauert ein harter Gegner.

Hamburg (dpa) - Gesetzter Gegner? Junioren-Weltmeister? Von dem belgischen Duo Kim Huybrechts und Dimitri van den Bergh wollen sich Max Hopp und Martin Schindler bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg nicht verunsichern lassen. 

Gegen das Paar aus dem Nachbarland geht Deutschland am heutigen Samstag (13.00 und 19.00 Uhr/DAZN) zwar als leichter Außenseiter, dafür aber mit einer großen Portion Selbstbewusstsein ins Achtelfinale. "Wir haben beide Jungs als Einzelspieler schon besiegt. Wir sind davon überzeugt, dass wir das auch als Team tun", sagte Hopp dem Streamingdienst DAZN. Das klare 5:1 gegen Außenseiter Ungarn machte nicht nur dem Duo, sondern auch den Fans in der Barclaycard Arena Lust auf mehr.

Das frühe Aus der Mitfavoriten Wales (um Gerwyn Price) und Nordirland (um Daryl Gurney) könnte dem deutschen Duo einen leichteren Weg in ein mögliches Endspiel bescheren. "Es ist gut für uns, wenn Nationen wie Nordirland oder Wales rausgeflogen sind", sagte Schindler. Nach Belgien würden aber erstmal die starken Schotten in einem möglichen Viertelfinale warten. Hopp und Schindler verbringen in Hamburg viel Zeit gemeinsam. "Wir werden es gemütlich angehen lassen, damit wir neben dem Darts-Board das Teamspirit-Feeling bekommen", sagte Hopp.

Informationen zum World Cup of Darts

Spielplan und Ansetzungen

PDC auf Twitter

Profil Max Hopp

Profil Martin Schindler

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Marca": Alonso bekommt längerfristigen Vertrag bei Renault

Spielberg (dpa) - Fernando Alonso erhält bei seinem Formel-1-Comeback für Renault nach Angaben von "Marca" einen längerfristigen Vertrag.
"Marca": Alonso bekommt längerfristigen Vertrag bei Renault

Von Lauda bis Alonso: Spektakuläre Formel-1-Comebacks

Fernando Alonso wollte nicht mehr. Ende 2018 kehrte der Spanier der Formel 1 den Rücken. Nun soll der zweimalige Weltmeister aber zurückkommen - wieder zu Renault. Die …
Von Lauda bis Alonso: Spektakuläre Formel-1-Comebacks

Thiem verteidigt Zverev: Wird behandelt wie Volksschulkind

Wien (dpa) - Der österreichische Tennis-Profi Dominic Thiem hat den in die Kritik geratenen Alexander Zverev in Schutz genommen. Beide nahmen an der von mehreren …
Thiem verteidigt Zverev: Wird behandelt wie Volksschulkind

Formel 1: Vettel packt aus! Red-Bull-Geständnis im Live-TV - Ferrari-Pilot hat „drei Optionen“

Die Formel-1-Welt wartet weiterhin auf eine Zukunfts-Entscheidung von Sebastian Vettel. Jetzt packte er im Live-TV aus.
Formel 1: Vettel packt aus! Red-Bull-Geständnis im Live-TV - Ferrari-Pilot hat „drei Optionen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.