Formel 1

Renault-Team um Hülkenberg will Lücke zu Topteams schließen

+
Nico Hülkenberg (l) und Daniel Ricciardo schauen sich den neuen Renault-Renner ganz genau an. Foto: Andrew Matthews/PA Wire

Enstone (dpa) - Der Renault-Rennstall von Nico Hülkenberg will in dieser Saison die Formel-1-Topteams angreifen.

"Wir wollen um mehr kämpfen. Wir wollen die Lücke zu den Spitzenreitern schließen", sagte Teamchef Cyril Abiteboul im englischen Enstone bei der Vorstellung des neuen Wagens mit der Bezeichnung R.S.19.

Das französische Werksteam nimmt in dieser Saison Weltmeister Mercedes, Ferrari und Red Bull ins Visier. Hülkenberg fährt ab diesem Jahr an der Seite des Australiers Daniel Ricciardo, der von Red Bull gekommen war. "Wir wollen den Trend nach oben fortsetzen", sagte Hülkenberg. Der Emmericher wartet auch nach 158 Grand Prix auf seinen ersten Formel-1-Podestplatz.

Infos zur Vorstellung

Bilder des neuen Renault

Hülkenberg-Profil

Ricciardo-Profil

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei entlässt Ex-UEFA-Präsident Platini aus Gewahrsam

Als Spielmacher fand Michel Platini auf dem Fußballfeld fast immer freie Räume. Nun sieht sich der frühere UEFA-Präsident von Anti-Korruptions-Ermittlern in die Enge …
Polizei entlässt Ex-UEFA-Präsident Platini aus Gewahrsam

Daten und Fakten zum Circuit Paul Ricard

Le Castellet (dpa) - Mit dem Rennen im französischen Le Castellet wird die Formel 1 am Wochenende mit dem achten Lauf fortgesetzt.
Daten und Fakten zum Circuit Paul Ricard

ALBA will "kühlen Kopf" bewahren - FC Bayern nachlegen

Der zweite Final-Akt steht an. ALBA Berlin steht nach der Auftaktniederlage gegen den FC Bayern schon unter Druck. Die Münchner Basketballer möchten im Gastspiel für …
ALBA will "kühlen Kopf" bewahren - FC Bayern nachlegen

Vettel-Teamchef: Noch keine Lösung für Ferrari-Probleme

Le Castellet (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari-Team setzt beim Rennen in Frankreich nur begrenzte Hoffnungen in sein leicht überholtes Auto.
Vettel-Teamchef: Noch keine Lösung für Ferrari-Probleme

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.