Hülkenbergs neuer Rennstall

Renault trennt sich von Teamchef Vasseur

Frédéric Vasseur wird Renault verlassen. Foto: Expa/Johann Groder
+
Frédéric Vasseur wird Renault verlassen. Foto: Expa/Johann Groder

Enstone (dpa) - Nico Hülkenbergs neuer Rennstall Renault und der Teamchef haben die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Frédéric Vasseur werde nicht mehr die Rolle ausüben, teilte das Formel-1-Team mit.

Die Entscheidung sei im gegenseitigen Einvernehmen gefallen, hieß es. Das Team soll nun von Präsident Jérôme Stoll und Manager Cyril Abiteboul geführt werden.

Britische Medien berichteten allerdings, dass lange andauernde Unstimmigkeiten dazu geführt haben sollen. Vasseur hatte den Posten erst in der vergangenen Saison übernommen, als das Team wieder als Werksrennstall antrat. Mit Platz neun und lediglich acht Punkten blieb Renault aber deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Für Kevin Magnussen wird in diesem Jahr der Emmericher Hülkenberg starten. Der 29-Jährige wechselt zur kommenden Saison zu Renault, zuletzt fuhr er für Force India. Der Brite Jolyon Palmer wird erneut für Renault antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grubauer vergibt Chance auf Nummer Platz eins für Playoffs

Edmonton (dpa) -Eishockey-Torwart Philipp Grubauer hat mit seinen Colorado Avalanche die Spitzenausgangsposition für die NHL-Playoffs verpasst. Gegen die Vegas Golden …
Grubauer vergibt Chance auf Nummer Platz eins für Playoffs

Mavs besiegen Bucks: Doncic überragend, Kleber stark

Orlando (dpa) - Ein erneut überragender Luka Doncic hat mit Hilfe des stark spielenden Nationalspielers Maxi Kleber die Dallas Mavericks zu einem Sieg gegen die …
Mavs besiegen Bucks: Doncic überragend, Kleber stark

Darauf muss man beim Jubiläums-Grand-Prix achten

Sebastian Vettel rechnet sich beim zweiten Formel-1-Rennen in Silverstone nicht einmal große Chancen auf Punkte aus. Für Nico Hülkenberg eröffnet sich in England dagegen …
Darauf muss man beim Jubiläums-Grand-Prix achten

Bayern siegt vor Barça-Gipfel - Lewandowski bereit für Messi

Trotz des 3:0-Hinspielsieges hatten beim FC Bayern alle vor Übermut oder Leichtsinn gewarnt. Doch der Double-Sieger aus München beseitigte gegen den FC Chelsea schon …
Bayern siegt vor Barça-Gipfel - Lewandowski bereit für Messi

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.