Weltcup in Oberhof

Rodel-Doppelsitzer Wendl/Arlt Europameister - Loch Titellos

Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt (r) zeigen ihre Goldmedaillen. Foto: Martin Schutt
+
Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt (r) zeigen ihre Goldmedaillen. Foto: Martin Schutt

Oberhof (dpa) - Rodel-Weltmeister Felix Loch hat eine Woche nach seinem ersten Weltcupsieg in dieser Saison den EM-Titel verpasst, die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt sind zum dritten mal Europameister geworden. Der Berchtesgadener Loch kam beim Weltcup in Oberhof nur auf Rang sieben.

Johannes Ludwig, der weiterhin in der Gesamtwertung mit 598 Punkten vorne liegt, wurde Fünfter. Titelverteidiger Semen Pawlitschenko gewann seinen dritten EM-Titel nacheinander und liegt mit 588 Punkten knapp hinter Ludwig und knapp vor Loch (583) im Gesamtklassement. Die Entscheidung fällt beim Saisonfinale in zwei Wochen in Sotschi.

Nach ihrem Sturz beim Weltcup in Altenberg haben sich Wendl/Arlt am vorletzten Weltcup-Wochenende in Oberhof den EM-Titel und den zweiten Weltcupsieg der Saison vor ihren weiterhin in der Gesamtwertung souverän führenden Kollegen Toni Eggert/Sascha Benecken gesichert. Auf Platz drei kamen die Letten Andris und Juris Sics. "Das ist ein Titel, der uns stark macht. Wir greifen noch mal an", versprach Wendl vor dem letzten Weltcup in Russland. Eggert/Benecken führen mit 895 Punkten vor den Österreichern Thomas Steu/Lorenz Koller (712) und Wendl/Arlt (698).

Rennkalender

Kader

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Saisonende: Radprofi Politt wechselt zu Bora-hansgrohe

Raubling (dpa) - Radprofi Nils Politt wechselt nach dem Saisonende vom israelischen Team Israel Start-Up Nation zum deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall.
Nach Saisonende: Radprofi Politt wechselt zu Bora-hansgrohe

Justin Thomas triumphiert bei World Golf Championships

Memphis (dpa) - Justin Thomas hat mit einem Erfolg bei der prestigeträchtigen World-Golf-Championships-Serie die Führung in der Golf-Weltrangliste übernommen. Der …
Justin Thomas triumphiert bei World Golf Championships

Formel 1: Vettel stänkert nach Silverstone-Drama: „Ich fühle mich überhaupt nicht wohl“

Was für ein verrücktes Rennen in Silverstone. Lewis Hamilton schleppte sich auf drei Rädern ins Ziel, Vettel wurde nur Zehnter. Die Stimmen zum Rennen.
Formel 1: Vettel stänkert nach Silverstone-Drama: „Ich fühle mich überhaupt nicht wohl“

Formel 1: Wahnsinns-Finish in Silverstone - Vettel und Hülkenberg erleben Debakel

Formel 1: Drama in Silverstone. Bis zur vorletzten Runde sah alles nach einem ungefährdeten Doppelsieg von Mercedes aus, doch dann machten die Reifen den Silberpfeilen …
Formel 1: Wahnsinns-Finish in Silverstone - Vettel und Hülkenberg erleben Debakel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.