Weltmeisterschaft

Russland, Kanada und Finnland im Halbfinale der Eishockey-WM

+
Russland setzte sich im WM-Viertelfinale gegen die USA durch. Foto: Monika Skolimowska

Bratislava/Kosice (dpa) - Top-Favorit Russland, Kanada und Finnland stehen neben Deutschland-Bezwinger Tschechien bei der Eishockey-WM im Halbfinale. Russland spielt am Samstag gegen Finnland um den Einzug ins Endspiel, die Tschechen bekommen es mit Kanada zu tun.

Die Kanadier nahmen im slowakischen Kosice beim 3:2 (0:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schweiz Revanche für die Halbfinal-Niederlage im Vorjahr. Der Vize-Weltmeister führte bis zur letzten Sekunde 2:1, ehe Damon Severson von den New Jersey Devils die Kanadier in die Verlängerung rettete. Dort traf Torjäger Mark Stone in der sechsten Minute der Overtime mit seinem siebten WM-Tor.

Der Stürmer der Las Vegas Knights hatte bereits in der regulären Spielzeit (26.) getroffen. Für die Schweiz waren Sven Andrighetto (19.) von der Colorado Avalanche und Nico Hischier (40.) von den New Jersey Devils jeweils in Überzahl erfolgreich.

Finnland setzte sich 5:4 (1:2, 2:2, 1:0) nach Verlängerung gegen Titelverteidiger Schweden durch. Sakari Manninen erzielte nach 97 Sekunden in der Overtime den Siegtreffer.

In Bratislava kämpfte sich Top-Favorit Russland mit einem 4:3 (2:0, 0:1, 2:2) gegen die USA ins Halbfinale. Für den Rekord-Weltmeister trafen in Nikita Gussew (2. Minute) von SKA St. Petersburg, Kirill Kaprisow (42.) und Michail Grigorenko (48./beide ZSKA Moskau) drei Spieler aus der heimischen KHL. Zudem war Michail Sergatschow (16.) vom Tampa Bay Lightning erfolgreich.

Für das US-Team schossen die NHL-Profis Brady Skjei (23./New York Rangers), Noah Hanifin (46./Calgary Flames) und Alex DeBrincat (58./Chicago Blackhawks) die Tore. Im vergangenen Jahr war Russland noch im Viertelfinale gescheitert. In diesem Jahr hatten die Russen dagegen wie schon 2012 und 2014 alle sieben Vorrundenspiele gewonnen. In beiden Jahren waren die Russen auch Weltmeister geworden.

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

WM-News

WM-Format

Weltverband bei Twitter

Eishockey-WM bei Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auch ohne Zuschauer Sieg mit Emotionen für Gladbach

Borussia Mönchengladbach ist wieder auf Champions-League-Kurs. Das ungefährdete 4:1 gegen Union Berlin war zudem der Tag vieler Gesten und Besonderheiten: 3000. …
Auch ohne Zuschauer Sieg mit Emotionen für Gladbach

Nach Schlappe gegen Bayern: BVB-Kantersieg in Paderborn

Gegen Abstiegskandidat Paderborn tut sich Dortmund zu Beginn schwer. In der zweiten Hälfte zeigt der BVB dann aber seine Offensivqualitäten und siegt letztendlich …
Nach Schlappe gegen Bayern: BVB-Kantersieg in Paderborn

Bayern-Präsident Hainer machte Deal mit Kobe Bryant - dann kam es zu bizarrem Zoff

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern, plaudert aus dem Nähkästchen und verrät: Einst nahm er Kobe Bryant unter Vertrag und verklagte ihn dann.
Bayern-Präsident Hainer machte Deal mit Kobe Bryant - dann kam es zu bizarrem Zoff

Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“

Sebastian Vettel und seine Formel-1-Zukunft sind nach dem Ferrari-Aus noch unklar. Bernie Ecclestone spricht nun über ihn, Mercedes und Lewis Hamilton.
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.