Formel-1-Legende

Schweigeminute für Niki Lauda vor Rennen in Monaco

+
Auch Ferrari würdigt Niki Lauda: Sein Name fährt auf dem roten Boliden mit. Foto: Luca Bruno/AP

Monte Carlo (dpa) - Die Formel 1 wird zu Ehren von Niki Lauda vor dem Rennen am Sonntag in Monte Carlo eine Schweigeminute abhalten. Das teilte die Motorsport-Königsklasse mit.

Um 14.53 Uhr soll dem am Montag gestorbenen dreimaligen Weltmeister gedacht werden. Dabei sollen Piloten und alle anderen auf dem Startfeld eine rote Kappen in den Händen halten - sie war das Markenzeichen des 70 Jahre alt gewordenen Österreichers.

Der Automobilclub von Monaco sowie alle zehn Team laden zudem alle Zuschauer ein, der Formel-1-Ikone Tribut zu zollen. Ob ebenfalls mit roten Kappen, Bannern oder einfach nur durch Applaus oder per Hupe von den Jachten im Hafen, hieß es in der Mitteilung.

Die Fahrer und die Teams fuhren bereits am Donnerstag im Training mit Widmungen für Lauda. Die beiden Mercedes des deutschen Werksteams, bei dem Lauda als Aufsichtsratschef bis zu seinem Tod angestellt war, trugen die Aufschrift "Danke Niki". Dazu die Unterschrift des ehemaligen Piloten und einen roten Stern. Sebastian Vettel von Ferrari ließ seinen Helm für den Klassiker im Design von Laudas letztem Helm zu dessen Ferrari-Zeiten lackieren.

Lauda in der Formel-1-Ruhmeshalle

Fahrerfeld

Formbarometer vor dem Rennen in Monaco

Vorschau auf den Großen Preis von Monaco auf FIA-Homepage

Hamilton zum Lauda-Tod bei Instagram

Mitteilung zum Tribut für Lauda

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auch ohne Zuschauer Sieg mit Emotionen für Gladbach

Borussia Mönchengladbach ist wieder auf Champions-League-Kurs. Das ungefährdete 4:1 gegen Union Berlin war zudem der Tag vieler Gesten und Besonderheiten: 3000. …
Auch ohne Zuschauer Sieg mit Emotionen für Gladbach

Bayern-Präsident Hainer machte Deal mit Kobe Bryant - dann kam es zu bizarrem Zoff

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern, plaudert aus dem Nähkästchen und verrät: Einst nahm er Kobe Bryant unter Vertrag und verklagte ihn dann.
Bayern-Präsident Hainer machte Deal mit Kobe Bryant - dann kam es zu bizarrem Zoff

Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“

Sebastian Vettel und seine Formel-1-Zukunft sind nach dem Ferrari-Aus noch unklar. Bernie Ecclestone spricht nun über ihn, Mercedes und Lewis Hamilton.
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“

Olympia-Legende gestorben: Er holte besonderes Triple - Nach ihm gelang es nur noch Carl Lewis und Usain Bolt

Er galt bei vielen Experten als der größte weiße Sprinter der Geschichte. Seinen großen Erfolg erreichten neben ihm nur drei Sprint-Legenden. Bobby Joe Morrow starb nun …
Olympia-Legende gestorben: Er holte besonderes Triple - Nach ihm gelang es nur noch Carl Lewis und Usain Bolt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.