Schwimm-WM in Kasan

Koch erster deutscher Weltmeister über 200 m Brust

1 von 6
Marco Koch nach seinem WM-Sieg.
2 von 6
Marco Koch nach seinem WM-Sieg.
3 von 6
Marco Koch (rechts) wird vom Drittplatzierten Daniel Gyurta aus Ungarn beglückwünscht.
4 von 6
Marco Koch nach seinem WM-Sieg.
5 von 6
Marco Koch zeigt seine Goldmedaille.
6 von 6
Marco Koch (Mitte), Silbermedaillen-Gewinner Kevin Cordes (USA, links) und Bronze-Gewinner Daniel Gyurta (Ungarn, rechts).

Kasan - Marco Koch ist erster deutscher Weltmeister über 200 Meter Brust. Der 25-Jährige aus Darmstadt gewann am Freitag bei der Schwimm-WM in Kasan.  

Marco Koch ist erster deutscher Weltmeister über 200 Meter Brust. Der 25-Jährige aus Darmstadt gewann am Freitag bei der Schwimm-WM in Kasan in 2:07,76 Minuten und holte das erste deutsche WM-Gold im Becken seit Britta Steffen vor sechs Jahren. Der WM-Zweite von 2013 blieb dabei über seinem deutschen Rekord von seinem EM-Sieg. Silber ging in Russland an den Amerikaner Kevin Cordes, Bronze an Ungarns Olympiasieger Daniel Gyuarta, der zuvor drei WM-Titel in Serie auf dieser Strecke geholt hatte.

Die deutsche Freistil-Staffel über 4 x 200 Meter verpasste dagegen die leise erhoffte Bronzemedaille deutlich. Jacob Heidtmann, Clemens Rapp, Christoph Fildebrandt und Paul Biedermann schlugen nach 7:09,01 Minuten an. Weltmeister wurde Großbritannien.

International war es ein Abend der Australier: Die 21-jährige Bronte Campbell entthronte über 100 Meter Freistil in 52,52 Sekunden ihre auf Rang drei platzierte ältere Schwester Cate Campbell. Landsmann Mitchell Larkin schlug in 1:53,58 Minuten über 200 Meter Rücken als neuer Weltmeister an.

Die Japanerin Kanako Watanabe holte sich in 2:21,15 Minuten WM-Gold über 200 Meter Brust. Kurios: Bronze gab es gleich für drei zeitgleiche Schwimmerinnen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault

Milton Keynes (dpa) - Formel-1-Rennstall Red Bull fährt von 2019 mit Honda-Motoren. Wie das Team bekannt gab, schlossen der japanische Hersteller und Red Bull eine …
Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Schweden entscheidet sein erstes WM-Spiel gegen Südkorea knapp, aber hochverdient für sich. Nun kommt es zum Duell mit den Deutschen. Belgien feierte ein 3:0 …
WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Zurück nach Europa? Paul Zipser vor Abschied bei den Chicago Bulls

Basketball-Nationalspieler Paul Zipser rechnet nach einer für ihn enttäuschenden zweiten NBA-Saison mit einem Abschied von den Chicago Bulls.
Zurück nach Europa? Paul Zipser vor Abschied bei den Chicago Bulls

Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Max Hartung ist wieder da. Und wie: Bei der Fecht-EM holt das Säbel-Ass aus Dormagen abermals den Titel.
Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.