Frankreich-Rundfahrt

Sky mit Titelverteidiger Thomas und Froome zur 106. Tour

Sky schickt die Doppelspitze Geraint Thomas (l) und Chris Froome zur Tour de France. Foto: Laurent Rebours/AP
+
Sky schickt die Doppelspitze Geraint Thomas (l) und Chris Froome zur Tour de France. Foto: Laurent Rebours/AP

Manchester (dpa) - Das britische Rad-Team Sky wird bei der diesjährigen Tour de France mit Titelverteidiger Geraint Thomas und dem viermaligen Sieger Chris Froome antreten.

Dies gab der Radrennstall, dessen Hauptsponsor nach dem Ende der Saison 2019 aus dem Radsport aussteigen wird, am Neujahrstag bekannt. Die 106. Frankreich-Rundfahrt startet am 6. Juli in Brüssel und endet am 28. Juli in Paris.

Im Gegensatz zum Vorjahr verzichtet Froome dieses Jahr auf seine Teilnahme am Giro d'Italia im Mai. Bei der Italien-Rundfahrt hatte der 33-Jährige 2018 erstmals die Gesamtwertung gewonnen, bei der Tour wurde er aber anschließend hinter dem 32-Jährigen Thomas und dem Niederländer Tom Dumoulin nur Dritter. «Mit der Tour de France als mein Hauptziel ist es wahrscheinlich besser, dass ich den Giro d’Italia 2019 auslasse», sagte Froome. Beim Giro schickt Sky den Kolumbianer Egan Bernal als Kapitän an den Start. Der 21-Jährige wurde vergangenes Jahr bei der Tour als Edelhelfer von Thomas und Froome starker 15.

Mitteilung Team Sky

Team Sky auf Twitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ski alpin: Josef Ferstl verletzt, mehrere Wochen Pause
Sport-Mix

Ski alpin: Josef Ferstl verletzt, mehrere Wochen Pause

Noch vor dem Start in den Weltcup 2021/22 im Ski alpin muss der Deutsche Skiverband den nächsten Rückschlag hinnehmen. Josef „Pepi“ Ferstl fällt mehrere Wochen aus.
Ski alpin: Josef Ferstl verletzt, mehrere Wochen Pause

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.