Giro d’Italia

Spitzenreiter Yates holt zweiten Etappensieg

+
Simon Yates hat die elfte Etappe über 156 Kilometer von Assisi nach Osimo gewonnen. Foto: Daniel Dal Zennaro/ANSA

Osimo (dpa) - Zur Giro-Halbzeit hat Simon Yates seine Spitzenreiter-Position bei der 101. Italien-Rundfahrt als Etappensieger etwas ausgebaut.

Auf der elften Etappe über 156 Kilometer von Assisi nach Osimo feierte der Brite seinen zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Ausgabe. Yates führt nun vor den zwei folgenden Flachetappen mit 47 Sekunden vor dem Vorjahressieger Tom Dumoulin.

Der Kapitän des deutschen Sunweb-Teams, in Osimo Tageszweiter zwei Sekunden hinter Yates, hat große Hoffnungen auf das Einzelzeitfahren in Rovereto. Der Berliner Maximilan Schachmann fuhr auf den achten Platz des Tagesklassements und hat wieder Chancen auf das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers.

Der Tour-Seriensieger Chris Froome, der nach den Erfolgen bei der Tour de France und Vuelta 2017 die dritte große Länderrundfahrt in Serie gewinnen will, fiel weiter zurück. Auf der unangenehmen Schlusssteigung verlor er auf Kopfsteinpflaster fast 45 Sekunden auf Yates und liegt in der Gesamtwertung 3:20 Minuten zurück. Der umstrittene Brite, dem wegen der weiter schwelenden Salbutamol-Affäre eine Doping-Sperre droht, spekuliert zwar noch auf die letzte, schwere Woche in den Dolomiten. Aber die Chancen auf seinen ersten Giro-Triumph sind inzwischen minimal.

Die elfte Etappe stand im Zeichen des am 22. April 2017 verstorbenen Michele Scarponi: Bei der Fahrt durch seinen Heimatort Filottrano ließen 600 Kinder 600 Luftballons in Erinnerung an den bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen italienischen Radprofi in die Luft steigen.

Homepage Giro

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erlöster Degenkolb und "Kraft des Willens"

Mit seinem Tour-Etappensieg beendet John Degenkolb eine lange Leidenszeit. Lange blieb ihm ein großer Sieg bei der Tour verwehrt, ein böser Unfall hatte sogar seine …
Erlöster Degenkolb und "Kraft des Willens"

Verwirrung um Flaschenwurf nach Boxkampf - Brähmer schaltet seinen Anwalt ein

Tyron Zeuge hat seinen WM-Gürtel verloren - doch nach dem Kampf sprechen alle nur über eine Aktion seines Trainers Jürgen Brähmer. Dabei steht Aussage gegen Aussage.
Verwirrung um Flaschenwurf nach Boxkampf - Brähmer schaltet seinen Anwalt ein

Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Nach einem kurzen Abstecher zu ihren Großeltern wartet auf Angelique Kerber am Dienstag gleich der nächste Pflichttermin. Ihre zwei "gigantischen Wochen" in Wimbledon …
Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Der ehemalige Eishockeytorwart und Stanley-Cup-Sieger Ray Emery ist im Alter von 35 Jahren in seiner kanadischen Heimatstadt Hamilton gestorben.
Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.