Weiteres Formel 1-Stadtrennen?

Stadt und Landkreis für Formel-1-Rennen in Miami

+
Die Skyline von Downtown Miami kurz vor dem Sonnenuntergang. Finden hier künftig Formel 1-Rennen statt? Foto: Thomas Eisenhuth

Miami (dpa) - Die Formel 1 kommt einer Rennpremiere im kommenden Jahr in Miami immer näher. Die Verantwortlichen der Metropole und des Landkreises votierten einstimmig für ein mögliches Stadtrennen.

"Das ist erst der Anfang des Prozesses", sagte Sean Bratches von der Formel-1-Führungsspitze in einer Pressemitteilung. Sollten sich alle Beteiligten auf ein zweites US-Rennen neben dem Grand Prix im texanischen Austin einigen, ist die Premiere in Miami für Oktober 2019 vorgesehen.

Rennkalender für 2018 auf Formel-1-Homepage

Mitteilung zu Rennen in Miami auf Formel-1-Homepage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rückschlag für DHB-Frauen: 25:26-Niederlage gegen Ungarn

Die deutschen Handball-Frauen erleiden bei der EM einen bitteren Rückschlag. Die zweite Turnier-Niederlage gegen Ungarn tut mächtig weh. Zumal sie nicht nötig war. Das …
Rückschlag für DHB-Frauen: 25:26-Niederlage gegen Ungarn

Hockey-Herren schaffen direkten Viertelfinaleinzug

Die deutschen Hockey-Herren stehen wie erwartet im Viertelfinale der WM in Indien. Gegen Malaysia gelingt der dritte Sieg im dritten Vorrundenspiel - aber erst nach …
Hockey-Herren schaffen direkten Viertelfinaleinzug

Biathlon-Weltcup: Mäkäräinen siegt - Preuß und Weidel wieder gut

Verfolgungsrennen in Pokljuka: Der Norweger Bö gewinnt nach einer dramatischen letzten Runde die Herren-Verfolgung, bei den Frauen dominiert Kaisa Mäkäräinen. …
Biathlon-Weltcup: Mäkäräinen siegt - Preuß und Weidel wieder gut

Doppel-Coup von Friedrich im Zweierbob

Perfekter Start für Francesco Friedrich in die nacholympische Saison. Mit zwei verschiedenen Anschiebern gelangen ihm gleich zwei Zweierbob-Siege. Eine Überraschung …
Doppel-Coup von Friedrich im Zweierbob

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.