Premier League

Starcoach Guardiola verlängert bei Man City bis 2023

Pep Guardiola
+
Hat bei Manchester City ein neues Arbeitspapier unterschrieben: Pep Guardiola. Foto: Dave Thompson/AP/dpa

Trotz Champions-League-Enttäuschungen in Serie und eines schwachen Ligastarts setzt Manchester City weiter auf Pep Guardiola und verlängert bis 2023 mit dem Starcoach. Der Spanier muss endlich auch international liefern. Womöglich mit Unterstützung eines Superstars.

London (dpa) - Starcoach Pep Guardiola bleibt auch über den kommenden Sommer hinaus bei Manchester City.

Nach wochenlangen Spekulationen gab der Premier-League-Verein bekannt, dass Guardiola seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2023 verlängert hat. In den vergangenen Wochen hatte der 49-Jährige mehrfach bekräftigt, in Manchester bleiben zu wollen.

«Ich habe hier alles, was ich mir wünschen könnte, um meinen Job gut zu machen», äußerte sich Guardiola jetzt hocherfreut. «Die Herausforderung ist, uns weiter zu verbessern und zu entwickeln, und ich freue mich sehr, dass ich Manchester City dabei helfen kann.»

Nach dem erneut frühen Aus im Viertelfinale der Champions League war der Spanier in die Kritik geraten. Auch der Start in die neue Premier-League-Saison verlief mäßig. Von sieben Partien gewann sein Team nur drei. Zudem kassierte City gegen Leicester City zuhause eine 2:5-Pleite. Einige Medien spekulierten über Guardiolas Abschied.

Die City-Bosse machten jedoch deutlich, dass sie langfristig auf den Titelsammler setzen. Der ehemalige Coach des FC Bayern und des FC Barcelona hatte das Amt bei Man City im Sommer 2016 übernommen und mit dem Starensemble alle nationalen Trophäen geholt. 2018 und 2019 gewann sein Team zwei englische Meisterschaften in Serie, dazu den FA Cup 2019 und zuletzt dreimal hintereinander den Ligapokal.

Mit der Verlängerung stellt sich Pep Guardiola unweigerlich dem Druck, nun endlich auch international mit Man City liefern zu müssen. Nichts wünschen sich die reichen City-Inhaber mehr als den Gewinn der Königsklasse. Als Barça-Coach hatte Guardiola den Henkelpott zweimal gewonnen. Mit City schied er jedes Mal schon vor dem Halbfinale aus.

Gut möglich, dass er für die Mission Champions League bald prominente Verstärkung bekommt. Guardiolas Verbleib gibt Planungssicherheit und erhöht damit die Chance, Superstar Lionel Messi nach Manchester zu locken. Der Argentinier wollte Barça bereits im Sommer verlassen, Man City galt damals als Favorit. Nun könnten Guardiola und Co. einen zweiten Versuch starten, vielleicht sogar schon im Winter.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-390704/3

Man-City-Mitteilung

Daily-Mail-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

WTA sagt wegen Peng Shuai alle Tennis-Turniere in China ab – weltweites Lob, Wut in Peking
Sport-Mix

WTA sagt wegen Peng Shuai alle Tennis-Turniere in China ab – weltweites Lob, Wut in Peking

Als erster Sportverband der Welt legt sich die Damentennis-Vereinigung WTA mit China an. Die WTA sagte wegen des Falles um Tennis-Ass Peng Shuai alle Tennisturniere in …
WTA sagt wegen Peng Shuai alle Tennis-Turniere in China ab – weltweites Lob, Wut in Peking
Biathlon jetzt im Liveticker: Legen die deutschen Herren in Östersund nach?
Sport-Mix

Biathlon jetzt im Liveticker: Legen die deutschen Herren in Östersund nach?

Der Weltcup 2021/22 wird am Donnerstag mit zwei Sprints in Östersund fortgesetzt. Dabei überzeugten die DSV-Damen, bei den Herren ruhen die deutschen Hoffnungen auf …
Biathlon jetzt im Liveticker: Legen die deutschen Herren in Östersund nach?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.