Renault-Pilot

Start-Stammplatz: Hülkenberg wieder von Position sieben

+
Startplatz sieben scheint in der Formel 1 der Stammplatz von Nico Hülkenberg zu werden. Foto: Pedro Sanchez/NOTIMEX

Shanghai (dpa) - In der Startaufstellung zu einem Formel-1-Rennen hat Nico Hülkenberg mittlerweile einen Stammplatz. Der Renault-Pilot wird am Sonntag beim Großen Preis von China zum sechsten Mal nacheinander von Position sieben starten.

In der Qualifikation am Samstag in Shanghai waren die Duos der Top-Teams von Ferrari, Mercedes und Red Bull wieder einmal schneller als der 30-Jährige aus Emmerich. "Bis zu den Top Sechs ist noch ordentlich Abstand. Platz sieben ist das Beste, was wir machen konnten", sagte er.

Bei den ersten beiden Rennen in Australien und Bahrain hätte es beinahe für ihn eine Abwechslung in der Startaufstellung gegeben. In Melbourne rutschte er nach Rang acht in der Qualifikation durch die Strafversetzung von Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo ebenfalls nach vorn.

Gleiches passierte vor einer Woche in Bahrain. Im Ausscheidungsfahren um die Startplätze hatte Hülkenberg erneut Rang acht belegt. Doch weil am Mercedes von Weltmeister Lewis Hamilton regelwidrig das Getriebe gewechselt werden musste, wurde der Quali-Vierte fünf Startplätze nach hinten strafversetzt - und schon war Hülkenberg wieder dort, wo er sich derzeit am besten beim Start auskennt.

Fakten zur Rennstrecke

Formel-1-Fahrerfeld

Fahrerwertung

Zeitplan zum China-Rennen

Tweet Formula 1 zu Hülkenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Bundestrainer sorgen sich um das deutsche Hockey

Vier ehemalige Bundestrainer sorgen sich um das deutsche Hockey und schreiben einen offenen Brief. Bernhard Peters, Markus Weise, Jamilon Mülders und Peter Lemmen sehen …
Ex-Bundestrainer sorgen sich um das deutsche Hockey
Video

Formel 1 2019: Impressionen vom 1. Testtag in Barcelona

Die Formel-1-Saison 2019 hat begonnen. In Barcelona starteten neun der zehn Teams am Montag in die erste Testwoche des Jahres.
Formel 1 2019: Impressionen vom 1. Testtag in Barcelona

Frauen dürfen auch teilverschleiert boxen: Internationaler Box-Verband ändert Kleiderordnung

Der Internationale Box-Verband AIBA hat seine Kleiderordnung für Frauenkämpfe geändert. Jetzt dürfen Frauen auch teilverschleiert in den Ring.
Frauen dürfen auch teilverschleiert boxen: Internationaler Box-Verband ändert Kleiderordnung

Rydzeks Nachfolger gesucht: Wer wird Ski-König von Seefeld?

In Zeiten, da die Weltspitze im internationalen Sport immer breiter wird, gibt es noch immer die Top-Favoriten. In Seefeld rechnen viele damit, dass die Skikönige aus …
Rydzeks Nachfolger gesucht: Wer wird Ski-König von Seefeld?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.