NFL-Endspiel in Atlanta

Super Bowl: Dieser US-Star singt die Nationalhymne

+
Tom Brady könnte die Patriots ernuet in den Super Bowl führen.

Der Super Bowl findet 2019 am 3. Februar statt. Neben der Halbzeit-Show ist das Musiker-Mikro auch bei der Nationalhymne stets prominent besetzt. Jetzt ist klar wer die Hymne singen wird.

Atlanta - Die siebenmalige Grammy-Gewinnerin Gladys Knight singt vor dem 53. Super Bowl am 3. Februar (bei uns im Live-Ticker) in ihrer Heimatstadt Atlanta/Georgia die US-Nationalhymne. Das gab die US-Football-Profiliga NFL am Donnerstag bekannt.

"Ich bin stolz darauf, dass ich mit meiner Stimme unser Land einen und repräsentieren kann", sagte die 74 Jahre alte Soulsängerin, bekannt durch Hits wie "Midnight Train to Georgia". Bei der Halbzeitshow spielen Maroon 5, Travis Scott und Big Boi. Mehr zu der Halbzeit-Show zum Super Bowl lesen Sie hier.

Gladys Knight singt die US-Hymne beim Superbowl.

Im Vorjahr hatte Popsängerin Pink die Hymne vorgetragen. Sie folgte auf weltberühmte Stars wie Neil Diamond, Billy Joel, Cher, Beyonce oder Alicia Keys.

Lesen Sie auch:  Los Angeles Rams dank krasser Schiri-Fehlentscheidung im Super Bowl - Zitter-Sieg der Patriots

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reichelt in Doping-Affäre befragt - Habe "nichts getan"

Innsbruck (dpa) - Bei den umfangreichen Doping-Untersuchungen der "Operation Aderlass" ist auch Skirennfahrer Hannes Reichelt von den Ermittlern befragt worden. Das …
Reichelt in Doping-Affäre befragt - Habe "nichts getan"

Finnland feiert nach Titel bei Eishockey-WM seine Underdogs

Helsinki (dpa) - Nach dem Überraschungscoup seines No-Name-Teams bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei feiert Finnland seine Eishockey-Helden.
Finnland feiert nach Titel bei Eishockey-WM seine Underdogs

Vettel und Hamilton scherzen - Lücke bleibt aber

Sebastian Vettel war ganz gut drauf. Launige Wortduelle mit Lewis Hamilton würde er aber gern gegen echte Duelle mit dem Formel-1-Souverän auf der Strecke eintauschen. …
Vettel und Hamilton scherzen - Lücke bleibt aber

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco

Berlin (dpa) - Der Große Preis von Monaco bot ein spektakuläres Rennen, auch wenn der Sieger am Ende wieder Lewis Hamilton hieß. Seinen vierten Saisonsieg und den Ablauf …
Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.