Abfahrts-Olympiasieger

Svindal verkündet Karrierende nach der WM

+
Will nach der WM in Are vom Skisport zurücktreten: Der Norweger Aksel Lund Svindal. Foto: Peter Schneider

Kitzbühel (dpa) - Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal beendet nach den Weltmeisterschaften in Are im Februar seine Karriere. Das verkündete der 36 Jahre alte Norweger auf einer VIP-Veranstaltung am Rande der Hahnenkammrennen in Kitzbühel.

"Ich bin happy, dass es jetzt entschieden ist. Jetzt kann ich mich auf die letzten beiden Rennen vorbereiten. Es war komisch, es auszusprechen, aber auch in Ordnung. Ich bereue es nicht", sagte er tags darauf norwegischen Medien. Bei der WM will er in der Abfahrt und dem Super-G starten.

Svindal ist mit zwei Olympiasiegen, fünf WM-Titeln, einem Gesamtweltcupsieg und zehn weiteren Kristallkugeln für Siege in den Disziplinwertungen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Kombination einer der erfolgreichsten Skirennfahrer der Geschichte. Er holte 36 Siege im Weltcup und stand 80 Mal auf dem Podest. Einzig ein Abfahrts-Sieg auf der Streif blieb ihm immer verwehrt, die Rennen an diesem Wochenende musste er wegen Kniebeschwerden auslassen. Den Super-G in Kitzbühel gewann er dagegen zwei Mal.

Ergebnis

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Porträt Ferstl auf FIS-Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturz im Super-G: Dreßen an beiden Schultern verletzt

Hinterstoder (dpa) - Skirennfahrer Thomas Dreßen ist beim Super-G von Hinterstoder gestürzt und hat sich dabei beide Schultern ausgekugelt. Der beste deutsche …
Sturz im Super-G: Dreßen an beiden Schultern verletzt

Skeleton-Pilotin Hermann verteidigt WM-Titel

Tina Hermann hat mit einem phänomenalen Bahnrekord doch noch den WM-Titel bei den Skeleton-Damen geholt. Bundestrainer Dirk Matschenz grämten trotzdem die zahlreichen …
Skeleton-Pilotin Hermann verteidigt WM-Titel

Skispringen: DSV-Adler wollen Österreich unter Druck setzen

Der Weltcup 2019/20 im Skispringen wird am Samstag mit dem Teamspringen in Lahti fortgesetzt. Das Springen gibt es heute im Liveticker bei chiemgau24.de.
Skispringen: DSV-Adler wollen Österreich unter Druck setzen

"Wie im Traum": Sprint-Königin Hinze wie einst Vogel

Deutschland hat nach dem Ende der Ära Kristina Vogel einen neuen Bahnrad-Star. Die erst 22 Jahre alte Sprinterin Emma Hinze gewinnt bei der Heim-WM in Berlin zwei …
"Wie im Traum": Sprint-Königin Hinze wie einst Vogel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.