ATP World Tour Finals

Federer folgt Anderson ins Halbfinale der Tennis-WM

+
Bereits nach dem Sieg im ersten Satz des Spiels gegen Kevin Anderson war für Roger Federer der Einzug ins Halbfinale sicher. Foto: John Walton/PA Wire

London (dpa) - Roger Federer ist dem Südafrikaner Kevin Anderson ins Halbfinale der ATP World Tour Finals der acht besten Tennisprofis gefolgt.

Der 37 Jahre alte Schweizer gewann in London sein drittes und entscheidendes Gruppenspiel gegen Anderson mit 6:4, 6:3 und zog als Sieger der Gruppe "Lleyton Hewitt" in die Vorschlussrunde am Samstag ein. Nach 1:18 Stunden war das Duell mit dem dritten Matchball von Federer entschieden.

Bereits der erste Satzgewinn von Federer machte die letzten Hoffnungen von Dominic Thiem auf das kaum mehr für möglich gehaltene Halbfinale zunichte. Der 25 Jahre alte Österreicher hatte zuvor zwar den Japaner Kei Nishikori mit 6:1, 6:4 bezwungen. Doch nach seinem ersten Sieg im dritten Gruppenspiel wäre Thiem nur bei einem glatten 2:0 von Anderson gegen Federer im Rennen geblieben.

Nach 1:25 Stunden verwandelte Thiem seinen ersten Matchball. Der in London an Nummer 8 gesetzte Österreicher feierte in der O2-Arena im fünften Duell mit Nishikori den zweiten Sieg. Vor dem Turnier hatte er der Nachrichtenagentur APA gesagt: "Es ist von einem sang- und klanglosen Ausscheiden in der Gruppenphase bis hin zum Turniersieg alles möglich. Das gilt für jeden Spieler."

Homepage ATP World Tour Finals

ATP World Tour auf Twitter

Fakten zu Nishikori

Fakten zu Thiem

Head-to-Head Nishikori - Thiem

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frankfurt Marathon: Alle Infos zu Verkehr, Sperrungen und Umleitungen 

Frankfurt Marathon am 27. Oktober: Alle Infos zu Verkehr, Sperrungen und Umleitungen 
Frankfurt Marathon: Alle Infos zu Verkehr, Sperrungen und Umleitungen 

Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“

Michaela Gerg steckte als Skiprofi viel weg. Aber die große Prüfung kam erst nach der aktiven Karriere: Diagnose Schilddrüsenkrebs – und auch ihr Sohn trägt den Defekt …
Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“

Paralympics-Star (40) tot: Ihr Leben nahm tragisches Ende

Marieke Vervoort war trotz ihrer unheilbaren Krankheit eine sehr erfolgreiche Behinderten-Sportlerin. Jetzt ist der Paralympics-Star tot - auf eigenen Wunsch.
Paralympics-Star (40) tot: Ihr Leben nahm tragisches Ende

Raus aus der Sinnkrise: Hamilton vor nächster Titel-Fiesta

Lewis Hamilton steht mit Mercedes auf dem Gipfel des Erfolges. Schon am Sonntag könnte der Brite zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister werden. Rundum glücklich aber …
Raus aus der Sinnkrise: Hamilton vor nächster Titel-Fiesta

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.