Washington Capitals schlagen zu

Vertrag unterschrieben: Deutscher Eishockey-Crack darf von der NHL träumen

+
Maximilian Kammerer (li.) im Dress der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft

Schafft ein weiterer Deutscher den Sprung in die NHL? Ein junger Stürmer hat nun jedenfalls seinen ersten Vertrag bei einem Team der nordamerikanischen Eishockey-Liga unterschrieben.

Washington - Eishockey-Stürmer Maximilian Kammerer hat einen Vertrag über drei Jahre beim NHL-Team Washington Capitals unterschrieben. Das teilte das Team, für das auch Nationaltorhüter Philipp Grubauer spielt, am Mittwoch mit. 

Der 21-jährige Kammerer wechselt von der Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga nach Nordamerika. Wahrscheinlich ist, dass der Angreifer zunächst bei den Hershey Bears in der unterklassigen AHL zum Einsatz kommen wird. Für die Weltmeisterschaft in Dänemark hatte Bundestrainer Marco Sturm ihn nicht nominiert.

Lesen Sie auch: Eishockey-WM - Deutschland besiegt Südkorea und wahrt Viertelfinal-Chance

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neureuther operiert - Cheftrainer hofft auf USA-Reise

Levi (dpa) - Felix Neureuther hat sich an seinem verletzten Daumen operieren lassen. Der beste deutsche Skirennfahrer bekam nach Angaben des Deutschen Skiverbands zwei …
Neureuther operiert - Cheftrainer hofft auf USA-Reise

Horrorunfall in Macao: Deutsche Pilotin Flörsch aber okay

Ein Unfall mit fast 280 Sachen. Nahezu ungebremst hebt die deutsche Nachwuchsfahrerin Flörsch ab, kracht durch die Fangzäune. Insgesamt werden fünf Personen in den …
Horrorunfall in Macao: Deutsche Pilotin Flörsch aber okay

Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)

Bei einem heftigem Crash beim Grand Prix von Macao hat die Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17) einen schlimmen Unfall gebaut. Das Rennen ist unterbrochen. 
Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)

Ohne Neureuther nichts zu holen: Slalom-Fahrer patzen alle

Der erste Herren-Weltcup des WM-Winters verläuft für den Deutschen Skiverband extrem enttäuschend. Von sieben deutschen Startern kommen nur drei ins Finale, am Ende ist …
Ohne Neureuther nichts zu holen: Slalom-Fahrer patzen alle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.