Formel-1-Tests

Vettel als erster Ferrari-Fahrer am Steuer

+
Sebastian Vettel beginnt am kommenden Mittwoch mit den Testfahrten für die neue Saison. Foto: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Maranello (dpa) - Sebastian Vettel unternimmt mit dem neuen Ferrari die erste Ausfahrt bei den Formel-1-Tests in Barcelona. Wie die Scuderia mitteilte, steuert der viermalige Weltmeister den SF1000 zum Auftakt den ganzen kommenden Mittwoch auf dem Grand-Prix-Kurs in Spanien.

Am Donnerstagvormittag ist dann Vettels Stallrivale Charles Leclerc an der Reihe, ehe der Deutsche wieder für den Nachmittag übernimmt. Leclerc ist für den kompletten Abschlusstag am Freitag vorgesehen. Die zweiten Testfahrten in Katalonien finden dann vom 26. bis zum 28. Februar statt. Der erste Grand Prix der Saison wird am 15. März in Melbourne ausgetragen.

Rennställe

Vettel-Profil

Leclerc-Profil

Ferrari-Porträt

Mitteilung

Reaktionen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vettel mit Dreher bei Formel-1-Abschlusstests

Barcelona (dpa) - Für Sebastian Vettel ist es auch zum Auftakt der Formel-1-Abschlusstests nicht reibungslos gelaufen.
Vettel mit Dreher bei Formel-1-Abschlusstests

Shorttrack-WM abgesagt - Kein Training im Amateurfußball

Berlin (dpa) - Das neuartige Coronavirus beeinflusst weiterhin auch die Sportwelt. Die nächste WM wird abgesagt. Erste Fälle der Lungenkrankheit in Nordrhein-Westfalen …
Shorttrack-WM abgesagt - Kein Training im Amateurfußball

Neue Triple-"Träumchen": Rummenigges Botschaft an Flick

Ein Stift für die Vertragsunterschrift. Das Geburtstagsgeschenk des Bayern-Chefs an Hansi Flick beantwortet nach dem starken "Statement" gegen Chelsea die Trainerfrage …
Neue Triple-"Träumchen": Rummenigges Botschaft an Flick

Deutscher Rekord und Olympia-Ticket für Bahn-Vierer

Berlin (dpa) - Mit einem deutschen Rekord hat der Bahnrad-Vierer zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Berlin die Olympia-Qualifikation perfekt gemacht.
Deutscher Rekord und Olympia-Ticket für Bahn-Vierer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.