Ferrari-Star dreht auf

Vettel holt Pole Position in Shanghai - Feuer an Grosjeans Boliden

+
Sebastian Vettel am Samstag in Shanghai

Sebastian Vettel zeigt sich vor dem Grandprix von Shanghai in Form - der Heppenheimer sicherte sich die Pole Position. Eine Schrecksekunde gab es für den Franzosen Romain Grosjean.

Shanghai - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) steht auch beim Großen Preis von China auf der Pole Position. Der WM-Spitzenreiter im Ferrari setzte sich im Qualifying am Samstag vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen (Finnland) durch.

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas (Finnland) geht vom dritten Startplatz in das dritte Saisonrennen am Sonntag (8.10 Uhr MESZ/RTL) nahe Shanghai. Titelverteidiger Lewis Hamilton (Großbritannien) im zweiten Mercedes musste sich mit Rang vier begnügen, völlig überraschend hatten die Silberpfeile rund eine halbe Sekunde Rückstand auf Ferrari.

Für Vettel war es die 52. Pole seiner Karriere und schon die zweite in der noch jungen Saison. Der 30-Jährige hat die beiden ersten Rennen des Jahres in Australien und Bahrain gewonnen.

Auch zuletzt in Bahrain besetzten Vettel und Räikkönen die komplette erste Startreihe für Ferrari. In China steht erst zum zweiten Mal ein Ferrari auf der Pole, bei der Premiere im Jahr 2004 war dies dem Brasilianer Rubens Barrichello für die Scuderia gelungen.

Feuer am Wagen von Romain Grosjean

Der Franzose Romain Grosjean erlebte im dritten Training eine Schrecksekunde: Bei ihm fingen die Hinterbremsen Feuer.

Lesen Sie auch: Ab 2019 - kommt eine große Regeländerung in der Formel 1?

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kehrtwende: Russland gesteht offenbar systematisches Doping ein

Nach den schweren Dopingvorwürfen gegen Russland, hat die Sportnation offenbar nun erstmal systematisches Doping eingestanden. 
Kehrtwende: Russland gesteht offenbar systematisches Doping ein

Denkwürdige Froome-Attacke - Brite fährt ins Rosa Trikot

Verrückter Giro d'Italia: Zwei Tage vor dem Finale in Rom sorgt eine unglaubliche Froome-Show dafür, dass der bisherige Giro-Spitzenreiter Yates ins Bodenlose fiel. Der …
Denkwürdige Froome-Attacke - Brite fährt ins Rosa Trikot

Brief an die WADA: Russland gibt Doping erstmals zu

Russland strebt nach vollständiger Wiederaufnahme in den Weltsport. Das Doping-Eingeständnis an die WADA ist ein Schritt dahin. Die Verwicklung des Staates in ein …
Brief an die WADA: Russland gibt Doping erstmals zu

Gojowczyk bei Paris-Generalprobe in Genf im Finale

Genf (dpa) - Tennisprofi Peter Gojowczyk befindet sich kurz vor Beginn der French Open in bestechender Form.
Gojowczyk bei Paris-Generalprobe in Genf im Finale

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.