Rennwagen getauft

Vettel nennt seinen neuen Ferrari Loria

+
Sebastian Vettel taufte seinen neuen Ferrari Loria. Foto: Francisco Seco/AP

Melbourne (dpa) - Sebastian Vettel hat seinen neuen Formel-1-Rennwagen Loria getauft. Das bestätigte seine Sprecherin der dpa. Warum sich der 30 Jahre alte viermalige Weltmeister und seine Ferrari-Crew für diesen Namen entschieden haben, blieb zunächst offen.

Die Vorgänger-Modelle hießen Eva (2015), Margherita (2016) und Gina (2017). Schon vor seinem Wechsel zu Ferrari hatte Vettel seinen Autos immer Spitznamen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BVB-Boss Watzke: "Keine Angst vor Bayern, aber Respekt"

Dortmund (dpa) - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Ambitionen von Bundesligist Borussia Dortmund auf die deutsche Fußball-Meisterschaft noch einmal betont.
BVB-Boss Watzke: "Keine Angst vor Bayern, aber Respekt"

Deutschlands Basketballer vor der WM - so bereitet sich Superstar Schröder vor

Die Basketball-WM steht vor der Tür und Deutschlands Elite genießt noch die letzten Tage, bevor es zur finalen WM-Vorbereitung nach Asien geht.
Deutschlands Basketballer vor der WM - so bereitet sich Superstar Schröder vor

Tränenreicher Auftakt bei Dressur-EM: "Beschissener Moment"

Der Start ist nicht perfekt. Trotzdem darf das deutsche Team bei der Dressur-EM auf die Titelverteidigung hoffen.
Tränenreicher Auftakt bei Dressur-EM: "Beschissener Moment"

Handball-Bundesliga verspricht Dramatik

Die 54. Bundesligasaison verspricht einen spannenden Kampf um den Meistertitel. Topfavoriten sind Flensburg, Kiel und Mannheim. Dahinter wartet ein Verfolger-Trio auf …
Handball-Bundesliga verspricht Dramatik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.