Hollywood-Star will F1-Weltmeister ersetzen

Spaß mit Hamilton und Smith - Fessel-Video wird zum Internet-Hit

Hatten in Abu Dhabi eine Menge Spaß zusammen: Will Smith (r.) wich am Wochenende kaum von der Seite von Lewis Hamilton.
+
Hatten in Abu Dhabi eine Menge Spaß zusammen: Will Smith (r.) wich am Wochenende kaum von der Seite von Lewis Hamilton.

Lewis Hamilton hat sich vor seinem Sieg im letzten Saisonrennen in der Formel 1 einen Scherz mit Schauspieler Will Smith erlaubt. Das Video der beiden Promis geht im Internet viral.

Abu Dhabi - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (33) und Hollywood-Star Will Smith (50) haben mit einem lustigen Internetvideo einen viralen Hit gelandet. Der Clip zeigt, wie Smith seinen Freund vor dem Grand Prix in Abu Dhabi am Sonntag an einen Stuhl fesselt, um selbst das Rennen zu fahren. „Du bist schwarz, ich bin schwarz, keiner wird den Unterschied feststellen.“

Auf der Facebook-Seite das Schauspielers wurde der Clip bis Dienstagmorgen über zwei Millionen Mal angeklickt, auf der Seite von Hamiltons Mercedes-Team sogar über fünf Millionen Mal.

Der britische Rennfahrer, der das Abschlussrennen in Abu Dhabi gewann und in diesem Jahr zum fünften Mal Weltmeister wurde, nannte Smith nachher „einen großen Bruder“, der viel Energie habe. Der US-Schauspieler hatte zuvor den Wunsch geäußert, den Formel-1-Zirkus einmal aus nächster Nähe zu erleben.

Lesen Sie auch die Pressestimmen zum Grand Prix von Abu Dhabi: „Lewis Hamilton hält sich nicht an kulturelle Vorgaben“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

«Magier» Kroos bringt Real Madrid auf Double-Kurs

Toni Kroos und kein Ende: Der deutsche Nationalspieler bringt Real Madrid auf Double-Kurs. Damit nicht genug. Er vollbringt etwas, was sogar Cristiano Ronaldo mit den …
«Magier» Kroos bringt Real Madrid auf Double-Kurs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.