Mercedes-Pilot

Vizeweltmeister Bottas gibt Debüt in virtueller Formel 1

+
Valtteri Bottas aus Finnland gibt sein Debüt in der virtuellen Formel-1-Rennserie. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

Berlin (dpa) - Mercedes-Pilot Valtteri Bottas gibt sein Debüt in der virtuellen Formel-1-Rennserie während der Coronavirus-Pandemie.

Laut einer Mitteilung wird der 30 Jahre alte Finne auf dem legendären Stadtkurs von Monaco am Sonntag ebenso erstmals dabei sein wie der Franzose Esteban Ocon von Renault. Außerdem kämpfen auch die aktuellen Formel-1-Fahrer Charles Leclerc, Alex Albon, Antonio Giovinazzi, George Russell, Nicholas Latifi und Lando Norris in der Rennsimulation um den Sieg. Die Mehrfach-Weltmeister Sebastian Vettel und Lewis Hamilton haben bislang noch nicht teilgenommen.

Eigentlich hätte an diesem Wochenende der Grand Prix von Monaco an der Mittelmeerküste stattgefunden. In der Corona-Krise wurde das Spektakel jedoch für dieses Jahr abgesagt. Die virtuelle Rennserie soll den Formel-1-Fans in der Corona-Pause etwas Unterhaltung bieten. Gefahren wird immer an den Sonntagen, an denen laut Rennplan ein Grand Prix stattgefunden hätte. Neben den Rennfahrern sind auch der ehemalige Dortmunder Fußballprofi Pierre-Emerick Aubameyang und der belgische Nationalkeeper Thibaut Courtois als Gaststarter dabei.

News auf der Formel-1-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Coach Popovich: Tod von Floyd für Weiße "beschämend"

San Antonio (dpa) - Basketball-Startrainer Gregg Popovich empfindet "als weißer Mensch" den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd "beschämend". Dies sagte der …
US-Coach Popovich: Tod von Floyd für Weiße "beschämend"

Kampfsport-Superstar McGregor tritt erneut zurück

Dublin (dpa) - Der irische Kampfsport-Superstar Conor McGregor hat seinen Rücktritt angekündigt - zum dritten Mal in vier Jahren.
Kampfsport-Superstar McGregor tritt erneut zurück

Bayern-Frust nach Basketball-Pleite

München (dpa) - Die Verantwortlichen der Basketball-Bundesliga konnten mit dem Auftakt des Meisterturniers ohne Zuschauer im Audi Dome von München zufrieden sein.
Bayern-Frust nach Basketball-Pleite

Sebastian Vettel: Formel-1-Hammer? Spannende Option im Gespräch - Teamchef lässt aufhorchen

Sebastian Vettel und die Formel 1: Sieht man den Deutschen nach seinem Ferrari-Aus noch in der Königsklasse? Nun steht erneut eine spannende Option im Fokus.
Sebastian Vettel: Formel-1-Hammer? Spannende Option im Gespräch - Teamchef lässt aufhorchen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.