Eishockey-WM

Eishockey-Team ohne verletzten Grubauer gegen Slowakei

+
Torhüter Philipp Grubauer musste gegen Frankreich verletzt vom Eis. Foto: Monika Skolimowska

Kosice (dpa) - Deutschlands Eishockey-Nationalteam muss im wichtigen WM-Vorrundenspiel gegen Gastgeber Slowakei ohne NHL-Torhüter Philipp Grubauer auskommen. 

Der 27 Jahre alte Stanley-Cup-Sieger konnte am Morgen das Training nicht absolvieren und wird auch am Abend nicht das möglicherweise vorentscheidende Spiel um die Viertelfinal-Teilnahme bestreiten. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mit.

Der DEB sprach weiterhin von "muskulären Problemen". Demnach solle nun von Tag zu Tag geschaut werden, wie es dem Keeper der Colorado Avalanche gehe. Nähere Informationen wollte der Verband, der zuvor vor "nichts ernstem" gesprochen hatte, zunächst nicht geben. Demnach ist unklar, ob Grubauer überhaupt noch einmal bei der WM zum Einsatz kommt. Gegen die Slowakei sollte entweder Düsseldorfs Mathias Niederberger oder Nürnbergs Niklas Treutle spielen.

Mit einem Sieg gegen die Slowakei wäre der Viertelfinal-Einzug und die direkte Olympia-Qualifikation für 2022 so gut wie sicher. Der Rosenheimer Grubauer hatte nach dem NHL-Playoff-Aus mit Colorado am Dienstag gegen Frankreich (4:1) erstmals bei der WM für Deutschland gespielt, sich dabei aber verletzt.

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

WM-News

WM-Format

Weltverband bei Twitter

Eishockey-WM bei Instagram

DEB bei Twitter

DEB bei Instagram

DEB-News

Nationalteam bei deb-online.de

Spielerstatistiken

Deutscher WM-Kader

Deutscher WM-Spielplan

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Großes Finale bei der Eishockey-WM 2019: Finnland besiegt die favorisierten Kanadier und schnappt sich zum dritten Mal den Titel. Der Ticker.
Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Sie reisten mit einem No-Name-Team an - und wurden Weltmeister: Finnland hat in einem spannenden Finale Kanada bezwungen und seinen drittel WM-Titel geholt.
Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Bratislava (dpa) - Finnlands No-Name-Team ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister. Das Suomi-Kollektiv rang den 26-maligen Weltmeister Kanada 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) im …
Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Beim Großen Preis von Monaco hätte sich beinahe eine Katastrophe ereignet. Sergio Perez konnte die in letzter Sekunde verhindern.
Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.