DTM-Rückkehrer

Wehrlein hadert mit Abschied aus der Formel 1

+
Pascal Wehrlein wäre gerne in der Formel 1 geblieben. Foto: Pavel Golovkin/AP

Stuttgart (dpa) - Der Abschied aus der Formel 1 und die Rückkehr in die DTM ist für Rennfahrer Pascal Wehrlein schwer zu verdauen.

"Natürlich würde ich gerne Formel 1 fahren. Auch von den Leistungen, die ich in den zwei Jahren gezeigt habe, sollte ein Platz für mich dort sein", sagte der 23-Jährige in einem Interview dem "Südkurier". "Jetzt sind zwei ehemalige Teamkollegen von mir dort am Start, die ich in den vergangenen zwei Jahren geschlagen habe. Das ist schon ein komisches Gefühl. Ich freue mich aber auf die Aufgabe DTM."

Wehrlein fährt im Deutschen Tourenwagen Masters wieder für Mercedes. Die Stuttgarter beenden ihr DTM-Engagement am Saisonende. Auftakt in die Tourenwagenserie ist am ersten Mai-Wochenende in Hockenheim.

Wehrlein war als jüngster DTM-Champion der Geschichte nach seinem Titel 2015 in die Formel 1 gewechselt. 2016 fuhr er für Manor, das britische Team ging nach einem Jahr pleite. In der vergangenen Saison war er für Sauber am Start. Durch die intensive Zusammenarbeit des Schweizer Teams mit Ferrari war für Wehrlein nach der Saison kein Platz mehr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

British Open: Grandiose Aufholjagd von McIlroy nicht belohnt

Grandiose Aufholjagd ohne Happy End: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy ist bei der British Open in seiner Heimat ausgeschieden. Auch für den Superstar der Szene und …
British Open: Grandiose Aufholjagd von McIlroy nicht belohnt

Buchmann nimmt nächste Tour-Hürde - Überragender Alaphilippe

Die zu erwartende Machtdemonstration von Geraint Thomas bleibt aus, stattdessen wird Frankreichs Liebling Alaphilippe immer mehr zum ernsthaften Anwärter auf …
Buchmann nimmt nächste Tour-Hürde - Überragender Alaphilippe

"Neustart": Kerber trennt sich von Trainer Schüttler

Berlin (dpa) - Gut zwei Wochen nach ihrem enttäuschenden Zweitrunden-Aus in Wimbledon hat sich Tennisspielerin Angelique Kerber von ihrem Trainer Rainer Schüttler …
"Neustart": Kerber trennt sich von Trainer Schüttler

Sturz-Serie und Heimsieg beim NRW-Preis in Aachen

Dem zweiten Platz im Nationenpreis folgt beim CHIO ein Sieg am Freitag: Beim Höhepunkt des vierten Turniertages gewinnt ein Mitglied der Nationalmannschaft. Diskutiert …
Sturz-Serie und Heimsieg beim NRW-Preis in Aachen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.