Formel 1

Wehrlein: Mercedes wird das Bestmögliche tun

Pascal Wehrlein hat sein Formel-1-Cockpit für die Saison 2018 noch nicht sicher. Foto: Zsolt Czegledi
+
Pascal Wehrlein hat sein Formel-1-Cockpit für die Saison 2018 noch nicht sicher. Foto: Zsolt Czegledi

Singapur (dpa) - Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein hat bei seiner Zukunftsplanung vollstes Vertrauen in Mercedes.

"Momentan habe ich nicht das Gefühl, dass ich die Gespräche selber führen sollte", sagte der 22 Jahre alte Pilot aus der Nachwuchsschmiede des deutschen Autobauers im Fahrerlager von Singapur. Wehrlein, dessen Zukunft nach dieser Saison noch offen ist, betonte: "Mercedes wird das Bestmögliche tun, um mir ein Cockpit zu besorgen."

Sein Vertrag beim Schweizer Sauber-Rennstall endet nach dieser Saison und nur einem Jahr. Er war dorthin von Manor gewechselt. Das Team war pleite gegangen. Wehrlein bestreitet erst seine zweite Saison in der Motorsport-Königsklasse.

Zum Ablauf der Gespräche, die Mercedes für den ehemaligen DTM-Champion aus Sigmaringen führt, sagte Wehrlein: "Ich werde immer informiert, sobald es etwas Neues gibt oder gefragt, was ich davon halte." Er bestätigte, dass auch Gespräche mit seinem jetzigen Team geführt werden. Neuigkeiten gebe es nicht, sagte Wehrlein.

Die Chancen auf einen Verbleib bei Sauber wurden bislang allerdings immer als äußerst gering angesehen. Motorenpartner Ferrari dürfte versuchen, eigene Nachwuchsleute unterzubringen. Mit anderen Rennserien habe er sich noch nicht beschäftigt, meinte Wehrlein.

Zeiptlan

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Fahrerwertung

Informationen zum Mercedes

Informationen zum Ferrari

Homepage Sebastian Vettel

Hülkenberg bei Twitter

Wehrlein bei Twitter

Homepage Lewis Hamilton

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Kalender wächst - Hockenheim angeblich im Oktober

Fährt die Formel 1 in diesem Jahr doch in Deutschland? "Auto, Motor und Sport" zufolge ist ein Grand Prix in Hockenheim im Herbst ausgemachte Sache. Die Geschäftsführung …
Formel-1-Kalender wächst - Hockenheim angeblich im Oktober

Verbotenes Überholen: Startplatzstrafe für Norris

Spielberg (dpa) - Nach seinem ersten Formel-1-Podium geht Lando Norris mit einer Hypothek in den nächsten Grand Prix. Der englische McLaren-Pilot muss beim zweiten …
Verbotenes Überholen: Startplatzstrafe für Norris

Vettel im Training 16. - Bottas erhöht Druck auf Hamilton

Nach seinem Debakel beim ersten Österreich-Rennen hat Sebastian Vettel Antworten auf seinen Fehlstart gesucht. Fortschritte sind beim Ferrari-Piloten in Spielberg nicht …
Vettel im Training 16. - Bottas erhöht Druck auf Hamilton

Renault-Pilot Ricciardo übersteht Trainingscrash unverletzt

Spielberg (dpa) - Renault-Pilot Daniel Ricciardo hat einen heftigen Unfall im zweiten Formel-1-Training in Spielberg ohne größere Blessuren überstanden.
Renault-Pilot Ricciardo übersteht Trainingscrash unverletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.