Vor Beginn der Saison

Vertragsende im März 2019: Skisprung-Trainer Schuster verrät seine Zukunftspläne

+
Ist er auch über die kommende Saison hinaus Skisprung-Bundestrainer? Werner Schuster.

Sein Vertrag läuft 2019 aus, doch was dann? Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat nun seine Pläne für die Zukunft verraten.

Frankfurt/Main - Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster sieht seine langfristige Zukunft als vollkommen offen an. „Es gibt keinen klaren Karriereplan. Ich habe das immer alles ein bisschen spontaner entschieden. Viele Dinge in meinem Leben haben sich ergeben und auch größtenteils positiv ergeben“, sagte der Österreicher in einem Interview dem ZDF. Schuster ist seit März 2008 Cheftrainer der Adler des Deutschen Skiverbandes (DSV) und durfte in dieser Zeit einige Erfolge feiern, darunter WM-Titel und Olympiasiege. Sein Vertrag endet im März 2019.

Biathlon-Weltcup (IBU World Cup) 2018/2019: Kompletter Überblick über die Biathlon-Saison der Herren und Damen

Werner Schuster: „Habe immer noch das Gefühl, dass es nicht zu Ende ist“

„Das Projekt Deutschland ist ein Erfolg, egal wie es endet und egal wann es endet. Ich habe viel erleben dürfen und habe immer noch das Gefühl, dass es nicht zu Ende ist“, verdeutlichte Schuster. Für den Skisprung-Winter, der am 17. und 18. November im polnischen Wisla beginnt, sieht der 49-Jährige sein Team so breit aufgestellt wie noch nie. Neben dem Gesamtzweiten Richard Freitag und Olympiasieger Andreas Wellinger will auch das langjährige Aushängeschild Severin Freund nach zwei Kreuzbandrissen wieder angreifen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das bringt der Wintersport am Freitag

Nach Platz drei für Benedikt Doll im Sprint greifen die Biathleten in Ruhpolding wieder an: Die Männer-Staffel will vor den eigenen Fans aufs Podest. In Frankreich …
Das bringt der Wintersport am Freitag

DHB-Team bereit für die Hauptrunde - Sieg gegen Serbien

Die deutschen Handballer stimmen sich mit einem lockeren Sieg gegen Serbien auf die WM-Hauptrunde ein. Bundestrainer Christian Prokop gönnte einigen seiner Stammkräfte …
DHB-Team bereit für die Hauptrunde - Sieg gegen Serbien

Super Bowl: Dieser US-Star singt die Nationalhymne

Der Super Bowl findet 2019 am 3. Februar statt. Neben der Halbzeit-Show ist das Musiker-Mikro auch bei der Nationalhymne stets prominent besetzt. Jetzt ist klar wer die …
Super Bowl: Dieser US-Star singt die Nationalhymne

"Riesenschritt" für deutsches Eishockey: München im Finale

Selbst der ehemalige Bundestrainer Marco Sturm lässt sich am TV-Gerät den historischen Einzug des EHC Red Bull München ins Finale der europäischen Königsklasse nicht …
"Riesenschritt" für deutsches Eishockey: München im Finale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.