101. Italien-Rundfahrt

Froomes Giro-Sieg perfekt - Bennett gewinnt letzte Etappe

+
Chris Froome (l) hat auch den Giro d'Italia gewonnen. Foto: Gregorio Borgia/AP/dpa

Rom (dpa) - Der erste Giro-Sieg des britischen Radprofis Chris Froome stand schon vor dem offiziellen Ende der 101. Italien-Rundfahrt fest.

Wegen der schlechten Zustände der Straßen in Rom entschied die Rennjury, die Zeit für die Gesamtwertung in der 21. und letzten Etappe nach der dritten von elf Runden des Stadt-Kurses zu stoppen. Damit war Froome nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Dem umstrittenen Briten gelang es damit als drittem Radprofi nach Eddy Merckx (1972/73) und Bernard Hinault (1982/83), die drei großen Länder-Rundfahrten Giro, Tour und Vuelta in Serie zu gewinnen. Allerdings bleibt der Wert des Erfolges fraglich, weil Froome wegen der schwelenden Affäre um erhöhte Werte des Asthmamittels Salbutamol bei der Spanien-Rundfahrt 2017 weiterhin eine nachträgliche Sperre drohen könnte.

Die Abschluss-Etappe gewann der irische Radprofi Sam Bennett vom Bora-hansgrohe-Team. Es war Bennetts dritter Etappensieg beim Giro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schachmann verpasst Pyrenäen-Coup - Yates gewinnt 12. Etappe

Da hat nicht viel gefehlt. Der deutsche Meister Maximilian Schachmann erreichte auf der ersten Pyrenäen-Etappe in der ersten Verfolgergruppe das Ziel. Die Favoriten …
Schachmann verpasst Pyrenäen-Coup - Yates gewinnt 12. Etappe

Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist …
Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

McIlroy verpatzt British-Open-Start: Handy von Fan zerstört

Portrush (dpa) - Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat bei der 148. British Open vor den heimischen Fans einen desaströsen Fehlstart hingelegt und dabei auch noch ein …
McIlroy verpatzt British-Open-Start: Handy von Fan zerstört

Freiwasser-Staffel bejubelt Gold - Lurz: "Note 1 mit Stern"

Zweimal Gold, zweimal Bronze - und das alles innerhalb von nicht einmal 48 Stunden. Die deutschen Freiwasserschwimmer beeindrucken auch am siebten Tag der WM. Auch eine …
Freiwasser-Staffel bejubelt Gold - Lurz: "Note 1 mit Stern"

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.