"Ich mag mein Leben"

Profigolfer Gooch muss vor Alligator flüchten

+
Auf Distanz: Talor Gooch beäugt mit Offiziellen die Alligatoren (rechts) .

Tierische Begegnung auf dem Golfplatz: Bei den Zurich Classic of New Orleans traf Profigolfer Talor Gooch einen Bunker, der nah am Wasser liegt. Dort lagen drei Alligatoren.

Avondale - Eine Begegnung mit drei Alligatoren hat Profigolfer Talor Gooch beim US-Turnier in Avondale im Bundesstaat Louisiana zum Rückzug veranlasst. "Ich mag mein Leben", sagte der 27-Jährige, zuvor hatte der 230. der Weltrangliste seinen Ball freiwillig um einige Meter weiter entfernt vom Loch platziert.

Gooch traf beim Zurich Classic of New Orleans am 18. Loch einen Bunker, der nah am Wasser liegt. Drei Alligatoren hatten sich dort breit gemacht, aber nur zwei konnten verscheucht werden. "Der Dritte hat in den Rechen gebissen", sagte Gooch.

Also nutzte der 26-jährige Amerikaner eine Regel, die es erlaubt, den Ball etwas weiter weg zu legen. Gooch schlug von einer Stelle ab, von der er das Krokodil immer beobachten konnte. Gooch spielte auf der Bahn Par und lag nach der ersten Runde mit 66 Schlägen auf Platz 32. Alex Cejka belegte auf dem Par-72-Kurs nach einer 64 den elften, Stephan Jäger (beide München) nach einer 67er-Runde den 52. Rang.

Lesen Sie auch: Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erlöster Degenkolb und die "Kraft des Willens"

Mit seinem Tour-Etappensieg beendet John Degenkolb eine lange Leidenszeit. Lange blieb ihm ein großer Sieg bei der Tour verwehrt, ein böser Unfall hatte sogar seine …
Erlöster Degenkolb und die "Kraft des Willens"

Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Nach einem kurzen Abstecher zu ihren Großeltern wartet auf Angelique Kerber am Dienstag gleich der nächste Pflichttermin. Ihre zwei "gigantischen Wochen" in Wimbledon …
Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Der ehemalige Eishockeytorwart und Stanley-Cup-Sieger Ray Emery ist im Alter von 35 Jahren in seiner kanadischen Heimatstadt Hamilton gestorben.
Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Comeback gelungen: Djokovic kürt sich zum Wimbledon-Champion

Diesmal ging es in Wimbledon für die Marathon-Männer schnell. Nach zwei Endlos-Krimis wurde der Wimbledonsieger in drei Sätzen gekürt.
Comeback gelungen: Djokovic kürt sich zum Wimbledon-Champion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.