Kim Jong-uns zerstörerische Atomwaffen: Warum der Westen endlich auf Nordkorea zugehen sollte

Kim Jong-uns zerstörerische Atomwaffen: Warum der Westen endlich auf …

Nordkorea ist nicht nur wegen seiner Atomwaffen ein gefährliches Land. Dabei wird der Westen wohl keine gute Beziehung aufbauen, wenn man Kim Jong-un nicht die Hand reicht.
Kim Jong-uns zerstörerische Atomwaffen: Warum der Westen endlich auf Nordkorea zugehen sollte
Wie Putin die ukrainische Kultur zerstören will – und was der Westen dagegen tun kann
Wie Putin die ukrainische Kultur zerstören will – und was der Westen dagegen tun kann
Wie Putin die ukrainische Kultur zerstören will – und was der Westen dagegen tun kann
Russlands Soldaten plündern ukrainische Bürger – weil Putins Militärapparat versagt
Russlands Soldaten plündern ukrainische Bürger – weil Putins Militärapparat versagt
Russlands Soldaten plündern ukrainische Bürger – weil Putins Militärapparat versagt
Toxische Pillen: Wie das Erbe von Donald Trump noch immer die US-Außenpolitik belastet
Toxische Pillen: Wie das Erbe von Donald Trump noch immer die US-Außenpolitik belastet
Toxische Pillen: Wie das Erbe von Donald Trump noch immer die US-Außenpolitik belastet
„Je länger der Krieg andauert, desto größer wird das Risiko, dass Putin eine Atomwaffe einsetzt“
Politik

„Je länger der Krieg andauert, desto größer wird das Risiko, dass Putin eine Atomwaffe einsetzt“

Am Ende des Kalten Krieges gab es Hoffnung auf eine neue Ära zwischen den USA und der ehemaligen Sowjetunion. Doch mit dem Ukraine-Krieg ist die Welt dem Einsatz von Atomwaffen wieder näher gerückt.
„Je länger der Krieg andauert, desto größer wird das Risiko, dass Putin eine Atomwaffe einsetzt“
Breivik, Christchurch, Buffalo: Warum rechte Taten so schwer zu verhindern sind
Politik

Breivik, Christchurch, Buffalo: Warum rechte Taten so schwer zu verhindern sind

Der Anschlag in Buffalo ist das jüngste Beispiel in einer langen Liste rechter Gewalt. Bei der Prävention stehen die Behörden vor einem großen Problem.
Breivik, Christchurch, Buffalo: Warum rechte Taten so schwer zu verhindern sind
Corona im Reich von Kim Jong-un: Wie Nordkorea gegen die Pandemie und eine drohende Hungersnot kämpft
Politik

Corona im Reich von Kim Jong-un: Wie Nordkorea gegen die Pandemie und eine drohende Hungersnot kämpft

Corona fegt über Nordkorea hinweg, Hilfe von außen wird dringend benötigt. Und jetzt muss das Land auch noch eine Hungersnot fürchten. Wie reagiert das Regime?
Corona im Reich von Kim Jong-un: Wie Nordkorea gegen die Pandemie und eine drohende Hungersnot kämpft
Kriegsverbrechen in der Ukraine: Erste Prozesse gegen russische Soldaten legen die Schwierigkeiten offen
Politik

Kriegsverbrechen in der Ukraine: Erste Prozesse gegen russische Soldaten legen die Schwierigkeiten offen

Im Ukraine-Krieg fanden die ersten Kriegsverbrecher-Prozesse bereits statt. Ein Professor für internationales Strafrecht erklärt, was die Verurteilungen von russischen Soldaten für die Zukunft bedeuten.
Kriegsverbrechen in der Ukraine: Erste Prozesse gegen russische Soldaten legen die Schwierigkeiten offen
Russlands Invasion: Markiert der Ukraine-Krieg eine neue Epoche der Geschichte?
Politik

Russlands Invasion: Markiert der Ukraine-Krieg eine neue Epoche der Geschichte?

Erleben wir aktuell den Beginn einer neuen Ära? Princeton-Professor Bell geht dem nach und erkennt: Geschichte birgt allzu oft „unangenehme Überraschungen“.
Russlands Invasion: Markiert der Ukraine-Krieg eine neue Epoche der Geschichte?
„Wir warten nur noch auf unseren Tod“: Was das Taliban-Regime für queere Afghanen bedeutet
Politik

„Wir warten nur noch auf unseren Tod“: Was das Taliban-Regime für queere Afghanen bedeutet

Mangels Unterstützung aus dem Westen schweben queere Menschen in Afghanistan in Lebensgefahr. Viele versuchen verzweifelt zu fliehen.
„Wir warten nur noch auf unseren Tod“: Was das Taliban-Regime für queere Afghanen bedeutet
Zensur, Nationalismus und Wohlstand: Wie junge Chinesen zur Generation Spitzel wurden
Politik

Zensur, Nationalismus und Wohlstand: Wie junge Chinesen zur Generation Spitzel wurden

Junge Chinesen sind vom chinesischen Nationalismus und dem zunehmenden Wohlstand geprägt. Dieser Generationenwechsel ist online am besten zu beobachten.
Zensur, Nationalismus und Wohlstand: Wie junge Chinesen zur Generation Spitzel wurden
Synonym des Grauens im Ukraine-Russland-Krieg: Butscha darf nicht vergessen werden
Politik

Synonym des Grauens im Ukraine-Russland-Krieg: Butscha darf nicht vergessen werden

Während die Ukraine versucht, die Verantwortlichen für die Tötung von Zivilisten zur Rechenschaft zu ziehen, muss sie auch ihr kollektives Trauma verarbeiten.
Synonym des Grauens im Ukraine-Russland-Krieg: Butscha darf nicht vergessen werden
Kampagne systematischer Gewalt: Die Welt hat es versäumt, Myanmar beizustehen
Politik

Kampagne systematischer Gewalt: Die Welt hat es versäumt, Myanmar beizustehen

Trotz mangelnder Unterstützung gibt es weiterhin Hoffnung für die Zukunft Myanmars, schreibt Menschenrechts- und Demokratieaktivistin der Rohingya, Wai Wai Nu.
Kampagne systematischer Gewalt: Die Welt hat es versäumt, Myanmar beizustehen
Blick von außen: Von Kohls „Mädchen“ zur Chefin Europas - war Angela Merkel für Frauen wichtig?
Politik

Blick von außen: Von Kohls „Mädchen“ zur Chefin Europas - war Angela Merkel für Frauen wichtig?

Angela Merkels lange politische Ära ist vorbei. Die einst mächtigste Frau der Welt hinterlässt ein zweischneidiges feministisches Vermächtnis.
Blick von außen: Von Kohls „Mädchen“ zur Chefin Europas - war Angela Merkel für Frauen wichtig?
Wie Finnland die Sowjetunion einst demütigte – und was die Ukraine aus der Geschichte lernen kann
Politik

Wie Finnland die Sowjetunion einst demütigte – und was die Ukraine aus der Geschichte lernen kann

Im Dezember 1939 hielt ein kleines Land mit einem kleinen Militär die weit überlegene Rote Armee der Sowjetunion auf und verhinderte die Besetzung durch seinen größeren Nachbarn.
Wie Finnland die Sowjetunion einst demütigte – und was die Ukraine aus der Geschichte lernen kann
Drei Gründe für die Wiederaufnahme der Kernenergie in die Energiedebatte
Politik

Drei Gründe für die Wiederaufnahme der Kernenergie in die Energiedebatte

Wenn wir unserer eigenen Rhetorik über die Klimakrise Glauben schenken würden, wäre die Unterstützung für die Kernenergie viel größer.
Drei Gründe für die Wiederaufnahme der Kernenergie in die Energiedebatte