Jetzt gibt es Gewissheit: Zehn Menschen sterben bei Schlucht-Unglück

Jetzt gibt es Gewissheit: Zehn Menschen sterben bei Schlucht-Unglück

In Kalabrien sind zehn Menschen von einer Sturzflut in der Raganello-Schlucht in den Tod gerissen worden. Die Pressestelle des Zivilschutzes sorgte jetzt für Gewissheit.
Jetzt gibt es Gewissheit: Zehn Menschen sterben bei Schlucht-Unglück
Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück
Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück
Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück
Tod in der Schlucht - "Das Wasser hat alles mitgerissen"
Tod in der Schlucht - "Das Wasser hat alles mitgerissen"
Tod in der Schlucht - "Das Wasser hat alles mitgerissen"
Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord
Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord
Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord

Lampedusa wird Touristenparadies mit Schiffsfriedhof

Alle Augen richten sich gerade auf das sizilianische Catania, wo gerettete Migranten ihr Schiff nicht verlassen dürfen. Eine Flugstunde entfernt liegt mit Lampedusa ein früherer Brennpunkt der Flüchtlingskrise. Hier boomt aber inzwischen der Tourismus.
Lampedusa wird Touristenparadies mit Schiffsfriedhof

Terence Hill: "Ich bin ein Sachse"

Nach langer Pause hat Terence Hill wieder einen neuen Film gedreht, den er jetzt in Dresden präsentierte. Dabei sprach der Schauspieler auch über seine Kindheit in Deutschalnd
Terence Hill: "Ich bin ein Sachse"

Mindestens acht Ausflügler sterben in Süditalien

In einer malerischen Schlucht in Süditalien schwillt ein Fluss plötzlich an. Ausflügler werden von dem Hochwasser überrascht und mitgerissen. Mehrere Menschen werden noch vermisst.
Mindestens acht Ausflügler sterben in Süditalien

Verdächtige Geräusche an Unglücksbrücke in Genua

Nach der Brücken-Katastrophe sucht Genua den Weg zurück in die Normalität. Erste Familien bekommen eine neue Bleibe. Andere dürfen nicht mal mehr in ihre Wohnungen, um persönliche Gegenstände zu holen: Die Brücke knarzt.
Verdächtige Geräusche an Unglücksbrücke in Genua

Italien will Migranten direkt nach Libyen zurückschicken

Täglich versuchen Tausende Migranten, nach Europa zu gelangen. Italien und Malta werfen sich gegenseitig vor, sich ihrer Verantwortung zu entziehen. Jetzt droht Italiens Innenminister Salvini mit Härte und verweigert dafür sogar einem Schiff seiner eigenen Küstenwache das Anlegen in Italien.
Italien will Migranten direkt nach Libyen zurückschicken

Juve-Sieg bei Ronaldo-Debüt - Gedenken an Genua-Brückenopfer

Dank eines Last-Minute-Tores hat Cristiano Ronaldo ein erfolgreiches Debüt mit Juventus Turin gegen Verona gefeiert. Zuvor hatten beide Teams der Opfer des Brückeneinsturzes in Genua gedacht. Das erste Saisontor gelang einem zuletzt kritisierten deutschen Spieler.
Juve-Sieg bei Ronaldo-Debüt - Gedenken an Genua-Brückenopfer

Zahl der Toten von Genua steigt auf 43

Die Einsatzkräfte in Genua rechnen nicht mehr mit weiteren Leichen unter den Trümmern, wollen die Suche aber noch nicht beenden. Der Betreiber der Autobahnbrücke bestreitet, Schuld an dem Unglück zu sein.
Zahl der Toten von Genua steigt auf 43
Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Welt

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Italien gedenkt heute der Opfer des Einsturzes der Autobahnbrücke in Genua. Doch in die Trauer um die Toten mischt sich auch Ärger.
Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen
Welt

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Warum mussten Dutzende Menschen sterben, und wer ist Schuld daran? Diese Frage bewegt nach der Katastrophe von Genua ganz Italien. Doch schon gibt es politischen Streit. In ihrer Trauer sind die Italiener nicht vereint.
Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Erdbeben der Stärke 5,1 in Italien

Alle Augen sind auf die Brückenkatastrophe in Genua gerichtet - da bebt die Erde 300 Kilometer östlich von Rom. Zunächst gab es keine Berichte über Verletzte oder schwere Schäden.
Erdbeben der Stärke 5,1 in Italien
Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten
Welt

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Die neue Regierung in Rom wird dieser Tage ihrem Ruf als populistisch gerechter denn je. Während sie den Autobahnbetreiber als herzlos beschimpft, schlachtet sie die Brücken-Katastrophe selbst aus.
Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen

Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua hat auch Folgen für deutsche Autoreisende in der Region - sie müssen sich längerfristig auf Einschränkungen in der Region einstellen. Ein Überblick.
Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen