Hannover 96 in Aufruhr: Mitglieder strafen Kind ab - und rütteln an 50+1-Plan

Hannover 96 in Aufruhr: Mitglieder strafen Kind ab - und rütteln an …

Über den möglichen Fall der 50+1-Regel wird in Fußball-Deutschland erbittert gestritten. Im Fokus steht auch Hannover 96 - dort haben nun die Fans einen kleinen Erdrutsch …
Hannover 96 in Aufruhr: Mitglieder strafen Kind ab - und rütteln an 50+1-Plan
Hannover-Präsident Kind zerreißt eigene Mannschaft: „Kaputt und gescheitert“
Hannover-Präsident Kind zerreißt eigene Mannschaft: „Kaputt und gescheitert“
Hannover-Präsident Kind zerreißt eigene Mannschaft: „Kaputt und gescheitert“
Kinds Antrag wegen 50+1-Regel - DFL gibt Statement heraus
Kinds Antrag wegen 50+1-Regel - DFL gibt Statement heraus
Kinds Antrag wegen 50+1-Regel - DFL gibt Statement heraus
Verstoß gegen 50+1-Regel: Bundesligist droht Rekord-Strafe
Verstoß gegen 50+1-Regel: Bundesligist droht Rekord-Strafe
Verstoß gegen 50+1-Regel: Bundesligist droht Rekord-Strafe

50+1-Gegner Kind kritisiert Bundesliga scharf: „Fußball-Zug rauscht an Deutschland vorbei“

Vor dem Beginn der neuen Saison der Bundesliga hat Martin Kind, Präsident von Hannover 96 und Gegner der 50+1-Regel, scharfe Kritik am deutschen Fußball geübt.
50+1-Gegner Kind kritisiert Bundesliga scharf: „Fußball-Zug rauscht an Deutschland vorbei“

50+1-Streit: Kind schließt Schadenersatzforderungen nicht aus

Nach der Ablehnung des Antrags auf eine Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel durch die DFL schließt Hannovers Präsident Martin Kind Schadenersatzforderungen nicht aus.
50+1-Streit: Kind schließt Schadenersatzforderungen nicht aus

50+1: Rettig hält Prüfantrag beim Kartellamt fragwürdig

FC St. Pauli-Geschäftsführer Andreas Rettig hat die Verweigerung der 50+1-Ausnahmegenehmigung für Hannover 96 als „eine folgerichtige und erwartbare Entscheidung“ bezeichnet.
50+1: Rettig hält Prüfantrag beim Kartellamt fragwürdig

„Armutszeugnis“ - Martin Kind kritisiert 50+1-Entscheidung der DFL

Clubchef Martin Kind vom Bundesligisten Hannover 96 hat die Deutsche Fußball Liga kritisiert, nachdem sie ihm eine Sondergenehmigung bei der 50+1-Regel verwehrt hat.
„Armutszeugnis“ - Martin Kind kritisiert 50+1-Entscheidung der DFL

50+1-Regel: DFL lehnt Kind-Antrag auf Ausnahme ab - Hannover will klagen

Martin Kind darf nicht die Mehrheit an Bundesligist Hannover 96 übernehmen, die Deutsche Fußball Liga (DFL) erteilt dem Präsidenten keine Sondergenehmigung.
50+1-Regel: DFL lehnt Kind-Antrag auf Ausnahme ab - Hannover will klagen

Martin Kind besucht DFL: Wird Hannover von der 50+1-Regel ausgenommen?

Martin Kind, der Clubchef von Hannover 96, hat der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt einen Besuch abgestattet, um über eine Ausnahme der 50+1-Regelung zu diskutieren. 
Martin Kind besucht DFL: Wird Hannover von der 50+1-Regel ausgenommen?

Horst Heldt - wo geht die Reise hin ?

Wollen Hannover 96 Klubchef Martin Kind und Sportchef Horst Heldt tatsächlich weiterhin zusammen arbeiten? Und wie sieht es mit einem Wechsel nach Wolfsburg aus ? Hier die Antworten:
Horst Heldt - wo geht die Reise hin ?

Überraschende Wende: Heldt bleibt bei Hannover - aus diesem Grund 

Überraschende Wende in der Causa Horst Heldt: Der 48 Jahre alte Manager von Hannover 96 wird nicht zum niedersächsischen Landesrivalen VfL Wolfsburg wechseln.
Überraschende Wende: Heldt bleibt bei Hannover - aus diesem Grund 

Kind-Vorstand bei Hannover nicht entlastet - Aber keine Satzungsänderung

Bei Hannover 96 kriselt es nicht nur auf dem Spielfeld. Auch im Vorstand ist nicht alles zum Besten. Bei der Mitgliederversammlung wird Präsident Kind nicht entlastet.
Kind-Vorstand bei Hannover nicht entlastet - Aber keine Satzungsänderung

DFL verweigert vorerst Kind Übernahme von Hannover 96 - klagt er jetzt?

Martin Kind muss sich offenbar gedulden. Der mächtige Präsident darf laut übereinstimmender Medienberichte vorerst nicht die Mehrheit bei Hannover 96 übernehmen. Doch der Unternehmer will weiter kämpfen.
DFL verweigert vorerst Kind Übernahme von Hannover 96 - klagt er jetzt?

Schlammschlacht in Hannover: Kind wehrt sich mit Anzeige gegen Unbekannt

Die Schlammschlacht um die Übernahme von Hannover 96 geht in die nächste Runde: Präsident Martin Kind wehrt sich nun juristisch gegen zwei anonyme Anzeigen wegen des Vorwurfs der Untreue.
Schlammschlacht in Hannover: Kind wehrt sich mit Anzeige gegen Unbekannt

Etappensieg für Kind: Verfügung gegen 96-Übernahme abgelehnt

Die 1. Zivilkammer des Landgerichts Hannover hat in erster Instanz einen Antrag auf eine Einstweilige Verfügung gegen die Übernahme von Hannover 96 zurückgewiesen.
Etappensieg für Kind: Verfügung gegen 96-Übernahme abgelehnt

Martin Kind – Archiv