Noch vor GroKo-Gesprächen: Bürgerversicherung wird zum Zankapfel

Noch vor GroKo-Gesprächen: Bürgerversicherung wird zum Zankapfel

SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News im Ticker.
Noch vor GroKo-Gesprächen: Bürgerversicherung wird zum Zankapfel
Lassen zwei simple Worte die „KoKo“-Träume der SPD platzen?
Lassen zwei simple Worte die „KoKo“-Träume der SPD platzen?
Lassen zwei simple Worte die „KoKo“-Träume der SPD platzen?
Koko: Was ist eigentlich eine Kooperationskoalition?
Koko: Was ist eigentlich eine Kooperationskoalition?
Koko: Was ist eigentlich eine Kooperationskoalition?
SPD-Chef Schulz will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025
SPD-Chef Schulz will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025
SPD-Chef Schulz will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025

Diese Themen schreibt Schulz der Union ins GroKo-Pflichtenheft

Noch gibt es von der SPD kein grünes Licht für GroKo-Gespräche. Doch Martin Schulz benennt schon mal die Themen, um die die Union im Falle von Verhandlungen nicht herum kommt.
Diese Themen schreibt Schulz der Union ins GroKo-Pflichtenheft

Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“

Die SPD streitet über die große Koalition. Die Jungsozialisten sind sich in der Ablehnung der GroKo einig. Parteichef Martin Schulz verteidigt Gespräche mit der Unions-Spitze: Man müsse überlegen, was man verändern wolle.
Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“

Schulz: SPD-Parteibasis soll über Regierungsbeteiligung abstimmen

Nach wiederholten Absagen einer Große Koalition bewegt sich die SPD nun offenbar doch auf die Union zu. Vorsitzender Martin Schulz kündigte eine parteiinterne Abstimmung an.
Schulz: SPD-Parteibasis soll über Regierungsbeteiligung abstimmen

Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“

Schrille Pfeifen, schrille Worte: Während Siemens-Betriebsräte in Berlin tagen, nimmt der Streit um die geplanten Job-Streichungen kein Ende. Auch zwischen SPD- und Konzernspitze wird der Ton rauer.
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“

Siemens-Beschäftigte protestieren gegen Stellenstreichungen

Mit so viel Widerstand gegen die neuesten Kürzungspläne dürfte das Management von Siemens kaum gerechnet haben. Während die Führung an die Kompromissbereitschaft appelliert, machen die Beschäftigten ihrem Zorn Luft. 
Siemens-Beschäftigte protestieren gegen Stellenstreichungen

Jamaika und die Folgen: Müssen für eine Lösung Köpfe rollen?

Nach dem Jamaika-Aus sind die Fronten aller Orten verhärtet. Um die Parteien wieder an einen Tisch zu bringen, könnten Personalwechsel nötig sein - kaum ein Polit-Promi ist sicher.
Jamaika und die Folgen: Müssen für eine Lösung Köpfe rollen?

Schulz kündigt grundlegende Reform der SPD an

Zum Auftakt einer Reihe parteiinterner Dialogforen hat SPD-Chef Martin Schulz eine grundlegende Reform seiner Partei angekündigt.
Schulz kündigt grundlegende Reform der SPD an

SPD arbeitet Wahlschlappe auf - Schulz betont Konsens mit Scholz

Richtungsstreit? In der SPD? Wer sagt denn so was? Bei den ersten Regionalkonferenzen mit der Basis zur Aufarbeitung der Pleite bei der Bundestagswahl üben die Genossen den Schulterschluss. Wie eng dieser wirklich ist, muss sich für Parteichef Schulz erst noch zeigen.
SPD arbeitet Wahlschlappe auf - Schulz betont Konsens mit Scholz

Weil sichert Schulz Unterstützung der niedersächsischen SPD zu

SPD-Vorsitzender Martin Schulz darf auf die Unterstützung des Landesverbandes Niedersachsen hoffen. Dies kündigte Ministerpräsident Weil auf einem Parteitag an.
Weil sichert Schulz Unterstützung der niedersächsischen SPD zu

Schulz: Keine große Koalition, auch wenn Jamaika scheitert

SPD-Chef Martin Schulz hat eine Regierungsbeteiligung seiner Partei auch für den Fall des Scheiterns einer Jamaika-Koalition ausgeschlossen. "Unsere Rolle ist die Opposition. Dabei wird es bleiben".
Schulz: Keine große Koalition, auch wenn Jamaika scheitert

Gabriel zur SPD-Zukunft in der Opposition: „Katzenjammer kommt“

Sigmar Gabriel (SPD) rechnet schon bald mit Ernüchterung in der SPD über den Gang in die Opposition. „Der Katzenjammer kommt noch“, mutmaßt der Außenminister und äußert sich auch über SPD-Chef Martin Schulz.
Gabriel zur SPD-Zukunft in der Opposition: „Katzenjammer kommt“

Schulz will SPD weiter führen - ein Drittel der Deutschen dagegen

Martin Schulz hält sich für den Richtigen, die SPD nach ihrem historisch schlechten Ergebnis bei einer Bundestagswahl wieder aufzubauen. Die Meinung der Deutschen ist in diesem Punkt gespalten.
Schulz will SPD weiter führen - ein Drittel der Deutschen dagegen