MT Melsungen: Bergzeitfahren abgesagt

MT Melsungen: Bergzeitfahren abgesagt

Nachdem die Verantwortlichen der Radsportabteilung der MT-Melsungen immer noch Hoffnung hatten, ist nun klar: Das für den 12. September geplante Bergzeitfahren muss abgesagt …
MT Melsungen: Bergzeitfahren abgesagt
"Mordanschlag": Heftige Kritik nach Jakobsens Horrorsturz
"Mordanschlag": Heftige Kritik nach Jakobsens Horrorsturz
"Mordanschlag": Heftige Kritik nach Jakobsens Horrorsturz
Radprofi Jakobsen nach Sturz offenbar in Lebensgefahr
Radprofi Jakobsen nach Sturz offenbar in Lebensgefahr
Radprofi Jakobsen nach Sturz offenbar in Lebensgefahr
Nach Politt-Wechsel: Rad-Star Sagan vor ungewisser Zukunft
Nach Politt-Wechsel: Rad-Star Sagan vor ungewisser Zukunft
Nach Politt-Wechsel: Rad-Star Sagan vor ungewisser Zukunft

Nach Saisonende: Radprofi Politt wechselt zu Bora-hansgrohe

Raubling (dpa) - Radprofi Nils Politt wechselt nach dem Saisonende vom israelischen Team Israel Start-Up Nation zum deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall.
Nach Saisonende: Radprofi Politt wechselt zu Bora-hansgrohe

Heiße Staubschlacht: Schachmann überzeugt bei Strade Bianche

Mit einem dritten Platz meldet sich Maximilian Schachmann in die Radsportsaison zurück. Auf den Schotterpisten der Toskana unterstreicht der Berliner Radprofi erneut seine gestiegene Wertschätzung.
Heiße Staubschlacht: Schachmann überzeugt bei Strade Bianche

Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter

Siena (dpa) - Radprofi Maximilian Schachmann hat den Sieg bei der 14. Auflage des italienischen Schotterrennens Strade Bianche knapp verpasst. Der 26 Jahre alte deutsche Meister vom Team Bora-hansgrohe zeigte eine starke Leistung und kam nach 184 Kilometern rund um Siena als Dritter ins Ziel.
Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter

Strade Bianche: Staubiger WorldTour-Restart in der Toskana

Nach mehr als vier Monaten Corona-Zwangspause findet das erste WorldTour-Rennen im Radsport wieder statt. Beim Schotterpisten-Rennen Strade Bianche wird den Fahrern um Maximilian Schachmann und Co. alles abverlangt.
Strade Bianche: Staubiger WorldTour-Restart in der Toskana

Schachmann verlängert Vertrag bei Bora-hansgrohe

Raubling (dpa) - Der deutsche Meister Maximilian Schachmann hat seinen auslaufenden Vertrag beim Radrennstall Bora-hansgrohe um vier Jahre verlängert, teilte das Team mit.
Schachmann verlängert Vertrag bei Bora-hansgrohe

Ackermann sprintet zum Sieg auf Schlussetappe bei Sibiu Tour

Hermannstadt (dpa) - Radprofi Pascal Ackermann hat auf der Schlussetappe der 10. Sibiu Tour seinen zweiten Tagessieg erkämpft.
Ackermann sprintet zum Sieg auf Schlussetappe bei Sibiu Tour

Radprofi Tony Martin: Karriere-Fortsetzung vorstellbar

Frankfurt/Main (dpa) - Der siebenmalige Zeitfahrweltmeister Tony Martin kann sich durchaus vorstellen, seine Radsport-Karriere fortzusetzen.
Radprofi Tony Martin: Karriere-Fortsetzung vorstellbar

Ackermann sprintet zum Etappensieg bei der Sibiu Tour

Hermannstadt (dpa) - Radprofi Pascal Ackermann hat die zweite Etappe der Sibiu Tour in Rumänien gewonnen.
Ackermann sprintet zum Etappensieg bei der Sibiu Tour

"Wie der erste Schultag": Re-Start in der Radsport-Blase

Nach gut vier Monaten Corona-Pause rollen die Räder wieder. In Siebenbürgen vollzieht die Profibranche den ersten Schritt zurück zur Normalität. Alles ist anders. War der Radsport immer ein Sport zum Anfassen, gibt es nun strikte Regeln.
"Wie der erste Schultag": Re-Start in der Radsport-Blase

Holler gewinnt Auftakt der Sibiu-Tour - Sieg in Rumänien

Hermannstadt (dpa) - Der deutsche Radprofi Nikodemus Holler hat überraschend den Auftakt der Sibiu Tour gewonnen.
Holler gewinnt Auftakt der Sibiu-Tour - Sieg in Rumänien

Radprofi Ackermann vor Neustart: "Habe keine Bedenken"

Berlin (dpa) - Trotz anhaltender Corona-Krise blickt Deutschlands Topsprinter Pascal Ackermann der Wiederaufnahme der Radsport-Saison zuversichtlich entgegen.
Radprofi Ackermann vor Neustart: "Habe keine Bedenken"

Zwölf Monate Bewährung für Ex-Radprofi Preidler

Innsbruck (dpa) - Im Zuge der als Operation Aderlass bekannt gewordenen Blutdopingaffäre ist der österreichische Ex-Radprofi Georg Preidler zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
Zwölf Monate Bewährung für Ex-Radprofi Preidler

Mit Sonderflug: Kolumbiens Radprofis landen in Europa

Madrid (dpa) - Mit Tour-de-France-Sieger Egan Bernal und anderen kolumbianischen Radsportassen wie Nairo Quintana an der Spitze ist der "Flug des Sports" aus Kolumbien in Madrid angekommen, berichtete die Zeitung "El Espectador".
Mit Sonderflug: Kolumbiens Radprofis landen in Europa

Perfekt: Radstar Froome wechselt zu Israel Start-up Nation

In den Trikots von Sky und Ineos wurde Chris Froome zur prägenden Figur des Radsports. Nun entscheiden sich Team und Profi für einen klaren Schnitt. Bevor das neue Abenteuer in Israel beginnt, will sich der Brite noch einen Traum erfüllen.
Perfekt: Radstar Froome wechselt zu Israel Start-up Nation

Der Sportsommer: Darauf können sich Fans freuen

Wegen Corona wird das Sportprogramm in diesem Sommer etwas abgespeckter als gewöhnlich ausfallen. Dennoch können sich die Zuschauer trotz Sommerlochs auf ein paar außergewöhnliche Wettkämpfe freuen. Ein Überblick.
Der Sportsommer: Darauf können sich Fans freuen

Rad-Fest in Corona-Zeiten? Hoffnung für Tour-Start im August

Zahlt sich das geduldige Abwarten der Verantwortlichen aus? Die Tour de France ist quasi das einzige Sport-Großereignis des Sommers, das nicht schon im Frühjahr wegen Corona abgesagt oder verschoben wurde. Doch selbst bei einer Austragung dürfte einiges anders werden.
Rad-Fest in Corona-Zeiten? Hoffnung für Tour-Start im August

Bora-hansgrohe: Buchmann, Schachmann und Kämna zur Tour

Ötztal (dpa) - Der Vorjahresvierte Emanuel Buchmann wird das Team Bora-hansgrohe bei der auf Ende August verschobenen Tour de France anführen.
Bora-hansgrohe: Buchmann, Schachmann und Kämna zur Tour

"Höhle des Leidens" - Froome kämpft um Tour-Chefrolle

Ein Sieg fehlt Chris Froome bei der Tour de France noch, um auf einer Stufe mit Eddy Merckx und Co. zu stehen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Im eigenen Rennstall hat er nach seinem Horror-Sturz vor einem Jahr keinen Sonderstatus mehr, ein Teamwechsel kündigt sich an.
"Höhle des Leidens" - Froome kämpft um Tour-Chefrolle

Pevenage fordert zweite Chance für Ullrich: "Ist ein Star"

Berlin (dpa) - Der tief gefallene Radstar Jan Ullrich hat nach Meinung seines früheren Sportdirektors Rudy Pevenage eine zweite Chance verdient.
Pevenage fordert zweite Chance für Ullrich: "Ist ein Star"

Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg

Der Tour-de-France-Vierte Emanuel Buchmann will 8848 Höhenmeter mit dem Rennrad für einen guten Zweck zurücklegen. Die Kletter-Tour ist auch ein gutes Training für die Frankreich-Rundfahrt, bei der er große Ziele hat.
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg

System Radsport wackelt in Krisenzeiten

Der Radsport ist fast ausschließlich von Sponsorengelder abhängig. Ein ungesundes System, wie sich in wirtschaftlich schlechten Zeiten zeigt. Im Zuge der Corona-Krise haben mehr als 25 Prozent der Teams die Gehälter gekürzt. Überleben alle Rennställe die Saison?
System Radsport wackelt in Krisenzeiten

Wo der deutsche Sport in der Coronavirus-Krise steht

So divers die deutsche Sportlandschaft ist, so unterschiedlich ist ihr Umgang mit der Corona-Krise. Der Fußball hat die Pause bald hinter sich und am Ende wohl auch einen Meister. Andere hoffen darauf noch - oder haben die Hoffnung schon aufgegeben.
Wo der deutsche Sport in der Coronavirus-Krise steht

Wo der deutsche Sport in der Corona-Krise steht

So divers die deutsche Sportlandschaft ist, so unterschiedlich ist ihr Umgang mit der Corona-Krise. Der Fußball hat die Pause bald hinter sich und am Ende wohl auch einen Meister. Andere hoffen darauf noch - oder haben die Hoffnung schon aufgegeben.
Wo der deutsche Sport in der Corona-Krise steht

Deutschland Verlierer des neuen Radsport-Kalenders

Berlin (dpa) - Deutschland ist nach der Umgestaltung des Radsport-Kalenders 2020 bislang der große Verlierer. Im Entwurf des Weltverbandes UCI ist kein einziges deutsches Rennen vorgesehen, was Radsport-Manager Ralph Denk bemängelt.
Deutschland Verlierer des neuen Radsport-Kalenders