Fifa-Präsident Infantino scharf kritisiert: Schlimmer als Blatter

Fifa-Präsident Infantino scharf kritisiert: Schlimmer als Blatter

Gianni Infantino sollte nach der Ära Sepp Blatter bei der FIFA aufräumen und dem Weltverband wieder ein vertrauenswürdigeres Image verschaffen. Nun sieht er sich selbst scharfer …
Fifa-Präsident Infantino scharf kritisiert: Schlimmer als Blatter
Realitätsverlust bei Sepp Blatter? Ex-FIFA-Präsident kritisiert Nachfolger Infantino
Realitätsverlust bei Sepp Blatter? Ex-FIFA-Präsident kritisiert Nachfolger Infantino
Realitätsverlust bei Sepp Blatter? Ex-FIFA-Präsident kritisiert Nachfolger Infantino
Sepp Blatter soll von Beckenbauer-Korruption nichts gewusst haben
Sepp Blatter soll von Beckenbauer-Korruption nichts gewusst haben
Sepp Blatter soll von Beckenbauer-Korruption nichts gewusst haben
Blatter: Infantino sollte sich Beispiel an Putin nehmen
Blatter: Infantino sollte sich Beispiel an Putin nehmen
Blatter: Infantino sollte sich Beispiel an Putin nehmen
WM-Affäre: Blatter verteidigt Beckenbauer
Fußball

WM-Affäre: Blatter verteidigt Beckenbauer

Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Franz Beckenbauer in der Affäre um die WM 2006 in Schutz genommen, die zentralen Aussagen des deutschen Organisationschefs in diesem Skandal aber erneut dementiert.
WM-Affäre: Blatter verteidigt Beckenbauer
Blatter: Keine Rückkehr in "organisierten Fußball"
Fußball

Blatter: Keine Rückkehr in "organisierten Fußball"

Frankfurt/Main - Sepp Blatter fühlt sich zu Unrecht für alle Ämter im Fußball gesperrt. Der Ex-FIFA-Präsident wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe gelogen oder Geld verschoben.
Blatter: Keine Rückkehr in "organisierten Fußball"
DFB-Interimschef Koch fordert Infos von bin Hammam
Fußball

DFB-Interimschef Koch fordert Infos von bin Hammam

München - Der DFB hat den früheren FIFA-Funktionär Mohamed bin Hammam wegen der dubiosen Zahlung vor der WM 2006 kontaktiert. Das erklärt Interimschef Rainer Koch.
DFB-Interimschef Koch fordert Infos von bin Hammam
Blatter räumt Absprache über Stimmen vor WM-Vergabe ein
Fußball

Blatter räumt Absprache über Stimmen vor WM-Vergabe ein

Zürich - Mit einem Rundumschlag gegen Europa und die USA hat sich der suspendierte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (Schweiz) erneut in die Diskussion über die Zukunft des Fußball-Weltverbandes eingeschaltet.
Blatter räumt Absprache über Stimmen vor WM-Vergabe ein
Trotz Verfahren: Blatter will FIFA-Präsident bleiben
Fußball

Trotz Verfahren: Blatter will FIFA-Präsident bleiben

Genf - Es war letzten Endes doch abzusehen: Joseph Blatter will trotz des großen öffentlichen Drucks weiterhin FIFA-Präsident bleiben. Er wehrt sich gegen die Anschuldigungen.
Trotz Verfahren: Blatter will FIFA-Präsident bleiben
FIFA-Ticker: Milliardär will Blatter-Nachfolger werden
Fußball

FIFA-Ticker: Milliardär will Blatter-Nachfolger werden

Sydney - Der umfassende Korruptionsskandal im Fußball-Weltverband FIFA zieht weitere Kreise. Hier im News-Ticker behalten Sie den Überblick?
FIFA-Ticker: Milliardär will Blatter-Nachfolger werden
FIFA-Skandal: Ex-Funktionär gesteht Bestechung
Fußball

FIFA-Skandal: Ex-Funktionär gesteht Bestechung

Zürich - Ex-FIFA-Funktionär Chuck Blazer hat den US-Behörden als "Whistleblower" gestanden, dass er und andere Funktionäre Bestechungsgelder für ihre Stimme bei der WM 1998 und 2010 angenommen haben.
FIFA-Skandal: Ex-Funktionär gesteht Bestechung
Blatter-Rücktritt: Das sind die möglichen Nachfolger
Fußball

Blatter-Rücktritt: Das sind die möglichen Nachfolger

Zürich - Joseph S. Blatter ist drei Tage nach seiner Wiederwahl zum FIFA-Präsidenten von seinem Amt zurückgetreten. Doch der Scherbenhaufen bleibt. Wer übernimmt den Aufräumdienst?
Blatter-Rücktritt: Das sind die möglichen Nachfolger
Blatter nach Rücktritt: "Ich liebe die FIFA"
Fußball

Blatter nach Rücktritt: "Ich liebe die FIFA"

Zürich - Paukenschlag im Fußball-Weltverband FIFA: Der umstrittene Präsident Sepp Blatter tritt von seinem Posten zurück. Lesen Sie die Reaktionen nach dieser Sensationsmeldung.
Blatter nach Rücktritt: "Ich liebe die FIFA"
FIFA-Skandal: Darf Blatter die Schweiz nicht verlassen?
Fußball

FIFA-Skandal: Darf Blatter die Schweiz nicht verlassen?

Zürich - Joseph S. Blatter steht unter Druck wie nie, dennoch soll die FIFA-Präsidentschaftswahl am Freitag durchgezogen werden. Blatters Getreue halten auch im Skandal zu ihm. Ex-Vizepräsident Warner ist in Polizei-Gewahrsam. Alle Entwicklungen im FIFA-Skandal.
FIFA-Skandal: Darf Blatter die Schweiz nicht verlassen?
Namen, Fakten, Folgen: Alle Infos zum FIFA-Skandal
Fußball

Namen, Fakten, Folgen: Alle Infos zum FIFA-Skandal

Zürich - Sieben Festnahmen, Korruptionsvorwürfe, Geldwäsche-Verdacht: Ein Skandal erschüttert die FIFA. Jetzt sind viele Fragen offen - auch über die Zukunft Sepp Blatters. Die Antworten gibt's hier:
Namen, Fakten, Folgen: Alle Infos zum FIFA-Skandal
FIFA-Skandal: Jetzt spricht Blatter
Fußball

FIFA-Skandal: Jetzt spricht Blatter

Zürich - FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (79) hat sich am Mittwochabend erstmals zum „Beben von Zürich“ geäußert und sich zwei Tage vor seiner angestrebten Wiederwahl um Ruhe bemüht.
FIFA-Skandal: Jetzt spricht Blatter