Siemens bringt Medizintechnik in Frankfurt an die Börse

Siemens bringt Medizintechnik in Frankfurt an die Börse

Trotz des Stellenabbau-Streits in der Kraftwerkssparte können Vorstand und Konzernbetriebsrat weiter gemeinsam handeln. Das zeigt der Fahrplan für die Siemens-Medizinsparte.
Siemens bringt Medizintechnik in Frankfurt an die Börse
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“
Siemens-Beschäftigte protestieren mit Autokorso - Schulz nimmt an Protest teil
Siemens-Beschäftigte protestieren mit Autokorso - Schulz nimmt an Protest teil
Siemens-Beschäftigte protestieren mit Autokorso - Schulz nimmt an Protest teil
Protest gegen Stellenabbau: Siemens-Mitarbeiter umringen Werk
Protest gegen Stellenabbau: Siemens-Mitarbeiter umringen Werk
Protest gegen Stellenabbau: Siemens-Mitarbeiter umringen Werk

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft

Der Siemens-Konzern setzt beim geplanten Abbau Tausender Jobs in Deutschland auf Kompromissbereitschaft der Arbeitnehmervertreter.
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Von besinnlicher Vorweihnachtszeit kann für tausende Siemens-Mitarbeiter keine Rede sein. Die vom Konzern angekündigten Stellenstreichungen stoßen auf erheblichen Widerstand.
Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens schließt zwei Standorte - und streicht deutschlandweit 3300 Jobs

Stunde der Wahrheit bei Siemens: Im Wirtschaftsausschuss des Konzerns kamen am Donnerstag die geplanten Jobkürzungen auf den Tisch. Die IG Metall bekräftigte ihre Kritik.
Siemens schließt zwei Standorte - und streicht deutschlandweit 3300 Jobs

IG Metall droht Siemens bei Kündigungen Widerstand an

Die Gewerkschaft IG Metall droht mit Widerstand, sollte es in der Kraftwerkssparte von Siemens im Zuge des geplanten Stellenabbaus zu betriebsbedingten Kündigungen und Standortschließungen kommen.
IG Metall droht Siemens bei Kündigungen Widerstand an

Nächstes Sparprogramm: Massiver Stellenabbau bei Siemens droht

Rauer Wind bei Siemens: Konzernchef Kaeser bereitet die Mitarbeiter auf das nächste drastische Sparprogramm vor. Im Kraftwerksgeschäft führt für ihn kein Weg an einem Jobabbau vorbei.
Nächstes Sparprogramm: Massiver Stellenabbau bei Siemens droht

Siemens erwägt Job-Verlagerung nach Ostdeutschland

Siemens stellt beim geplanten Stellenabbau einen Kompromiss in Aussicht: Durch Verlagerungen könnten Werke in Ostdeutschland erhalten werden. Die IG Metall wittert aber einen Trick.
Siemens erwägt Job-Verlagerung nach Ostdeutschland

Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?

Siemens könnte einem Bericht zufolge weitere Standorte schließen - auch in Deutschland. Eine definitive Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.
Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?

Siemens bestätigt: Zugfusion mit Alstom steht

Das erwartete Zug-Bündnis von Siemens und Alstom ist beschlossene Sache. Mit der Allianz wollen sich die beiden Partner besser gegen die harte Konkurrenz aus Fernost wappnen.
Siemens bestätigt: Zugfusion mit Alstom steht

EU verhängt Sanktionen gegen Russland

Siemens-Gasturbinen sind rechtswidrig auf der Krim gelandet. Nun reagiert die EU mit Sanktionen. Davon betroffen sind russische Staatsbürger und Unternehmen. 
EU verhängt Sanktionen gegen Russland

Siemens: Gasturbinen sanktionswidrig auf der Krim gelandet

Mindestens zwei von Siemens nach Russland gelieferte Gasturbinen sind nach Informationen des Elektrokonzerns vertrags- und sanktionswidrig auf die Krim weitertransportiert worden.
Siemens: Gasturbinen sanktionswidrig auf der Krim gelandet

So lobt Siemens-Chef Joe Kaeser Angela Merkel

Siemens-Chef Joe Kaeser hat die Politik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) angesichts der internationalen Turbulenzen als wichtigen Stabilitätsfaktor bezeichnet.
So lobt Siemens-Chef Joe Kaeser Angela Merkel

Siemens plant weitere Einschnitte - 2700 Jobs betroffen

München - Der Elektrokonzern Siemens treibt seine Neuausrichtung mit einem weiterem Arbeitsplatzabbau voran. Viele Unternehmensteile sind von den Kürzungen betroffen.
Siemens plant weitere Einschnitte - 2700 Jobs betroffen