Autoreifen, Bier, Marmelade: Was jetzt alles teuer wird

Autoreifen, Bier, Marmelade: Was jetzt alles teuer wird

Wichtige Rohstoffe wie Stahl, Kautschuk oder Halbleiter bleiben knapp. Das besorgt Industrie und Handwerk. Auch Verbraucher müssen sich auf steigende Preise einstellen.
Autoreifen, Bier, Marmelade: Was jetzt alles teuer wird
Stahlboom bringt Herstellern wieder Gewinne
Stahlboom bringt Herstellern wieder Gewinne
Stahlboom bringt Herstellern wieder Gewinne
Baustoffe verteuern sich im Mai stark
Baustoffe verteuern sich im Mai stark
Baustoffe verteuern sich im Mai stark
Thyssenkrupp-Steel-Chef: Haben einen Stahlengpass in Europa
Thyssenkrupp-Steel-Chef: Haben einen Stahlengpass in Europa
Thyssenkrupp-Steel-Chef: Haben einen Stahlengpass in Europa
Hohe Stahlpreise helfen Thyssenkrupp: Verluste eingedämmt
Wirtschaft

Hohe Stahlpreise helfen Thyssenkrupp: Verluste eingedämmt

Thyssenkrupp sieht Licht am Ende des Tunnels. Der Stahl- und Industriekonzern hat seine Prognose für das laufende Jahr angehoben. Der Verlust soll niedriger ausfallen als bisher erwartet.
Hohe Stahlpreise helfen Thyssenkrupp: Verluste eingedämmt
Tarifeinigung beim Stahl
Wirtschaft

Tarifeinigung beim Stahl

Beim Stahl haben sich Arbeitgeber und IG Metall auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Im Mittelpunkt steht eine Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung.
Tarifeinigung beim Stahl
Salzgitter kann Verlust begrenzen - Umsatz bricht ein
Wirtschaft

Salzgitter kann Verlust begrenzen - Umsatz bricht ein

Im Abwärtssog anderer Branchen war das abgelaufene Pandemie-Jahr auch für die Stahlkocher kein leichtes. Klimaschutz-Maßnahmen kosten ebenfalls viel Geld. Die Nummer zwei berichtete nun über Details.
Salzgitter kann Verlust begrenzen - Umsatz bricht ein
Staatsbeteiligung bei Thyssenkrupp: Laschet bleibt beim Nein
Wirtschaft

Staatsbeteiligung bei Thyssenkrupp: Laschet bleibt beim Nein

Im vergangenen Monat hatte Thyssenkrupp die Verkaufsverhandlungen mit der Liberty-Steel-Gruppe beendet. Eine Staatsbeteiligung kann sich NRW-Ministerpräsident Laschet derzeit dennoch nicht vorstellen.
Staatsbeteiligung bei Thyssenkrupp: Laschet bleibt beim Nein
Thyssenkrupp hält am Stahl fest
Wirtschaft

Thyssenkrupp hält am Stahl fest

Thyssenkrupp verkauft doch nicht sein Stahlgeschäft. Stattdessen soll die Sanierung der Traditionssparte aus eigener Kraft vorangetrieben werden.
Thyssenkrupp hält am Stahl fest
Thyssenkrupp beendet Verkaufsgespräche mit Liberty Steel
Wirtschaft

Thyssenkrupp beendet Verkaufsgespräche mit Liberty Steel

Der Traditionskonzern verkauft nun doch nicht sein Stahlgeschäft an die Konkurrenz. Stattdessen soll eine «zukunftsfähige Aufstellung» nun aus eigener Kraft vorangetrieben werden.
Thyssenkrupp beendet Verkaufsgespräche mit Liberty Steel
Lichtblick für Thyssenkrupp
Wirtschaft

Lichtblick für Thyssenkrupp

Seit langer Zeit präsentiert Thyssenkrupp wieder schwarze Zahlen. Auch beim Sorgenkind Stahl läuft es besser. In die Modernisierung der Hüttenwerke steckt der Konzern so viel Geld wie lange nicht. Doch das hat für die Beschäftigten seinen Preis.
Lichtblick für Thyssenkrupp
Thyssenkrupp lehnt Staatsbeteiligung bei Stahlsparte ab
Wirtschaft

Thyssenkrupp lehnt Staatsbeteiligung bei Stahlsparte ab

Gewerkschaften und Politiker hatten sich dafür stark gemacht, aber Thyssenkrupp will ohne einen staatlichen Einstieg weitermachen. Die Sanierung des Stahlgeschäfts ist jedoch weiterhin dringend nötig.
Thyssenkrupp lehnt Staatsbeteiligung bei Stahlsparte ab
Bei Thyssenkrupp fallen 11.000 Stellen weg
Wirtschaft

Bei Thyssenkrupp fallen 11.000 Stellen weg

Thyssenkrupp steckt tief in der Krise. Die Corona-Pandemie hat die seit langem anhaltenden Probleme des Traditionskonzerns verschärft. Bei der Vorlage der Bilanz bestätigt Vorstandschefin Merz die Befürchtungen der Mitarbeiter. Der Stellenabbau trifft vor allem Deutschland.
Bei Thyssenkrupp fallen 11.000 Stellen weg
Britischer Konzern will Stahlsparte von Thyssenkrupp kaufen
Wirtschaft

Britischer Konzern will Stahlsparte von Thyssenkrupp kaufen

Thyssenkrupps Firmengeschichte reicht 130 Jahre zurück. Doch die goldenen Jahre der Essener «Stahlbarone» sind lange vorbei. Jetzt steht der Konzern am Scheideweg: Ausverkauf oder Staatseinstieg. Das treibt die Stahlarbeiter trotz Corona auf die Straße.
Britischer Konzern will Stahlsparte von Thyssenkrupp kaufen
Stahlindustrie wird sich nur langsam von Corona erholen
Wirtschaft

Stahlindustrie wird sich nur langsam von Corona erholen

Weltweite Überkapazitäten, die Folgen der Corona-Pandemie und ein teurer Umbruch: Die Stahlindustrie steht vor einer gewaltigen Aufgabe. Die EU will helfen. Die Debatte über geeignete Instrumente aber läuft - ebenso wie über ein Freihandelsabkommen.
Stahlindustrie wird sich nur langsam von Corona erholen
IG Metall will Einstieg des Staats bei Thyssenkrupp
Wirtschaft

IG Metall will Einstieg des Staats bei Thyssenkrupp

Als «systemrelevant» hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet den deutschen Stahl bezeichnet. Die IG Metall nimmt ihn beim Wort und fordert einen Einstieg des Staats bei der kriselnden Stahltochter von Thyssenkrupp. Für Laschet kommt die Debatte zur Unzeit.
IG Metall will Einstieg des Staats bei Thyssenkrupp