Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im …

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die stellvertretende …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht
Hass auf Blitzer: Polizei ermittelt nach Sachbeschädigung in Twistetal
Hass auf Blitzer: Polizei ermittelt nach Sachbeschädigung in Twistetal
Hass auf Blitzer: Polizei ermittelt nach Sachbeschädigung in Twistetal
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab
Schuld und Versagen im Fall Wilke Wurstwaren
Schuld und Versagen im Fall Wilke Wurstwaren
Schuld und Versagen im Fall Wilke Wurstwaren

Das Ammoniak bei Wilke Wurstwaren muss dringend abgefackelt werden

Weil durch das laufende Insolvenzantragsverfahren bei Wilke Wurstwaren die Stromversorgung des Betriebes irgendwann abgestellt wird und damit ein Bersten der Behälter zu befürchten wäre, muss zuvor das Ammoniak aus der Kühlanlage sachgemäß entfernt und entsorgt werden.
Das Ammoniak bei Wilke Wurstwaren muss dringend abgefackelt werden

Im Wilke Wurstskandal geht es vor Gericht schon weiter

Während die Staatsanwaltschaft weiter gegen die Geschäftsleitung ermittelt, will Wilke Wurstwaren nach dem Listerienskandal erneut gegen die Schließung juristisch vorgehen. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt dem Ministerium derweil auf 40 Seiten Auskunft über sein Vorgehen.
Im Wilke Wurstskandal geht es vor Gericht schon weiter

Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Mittels einer so genannten Insolvenzgeld-Vorfinanzierung ist es nach dem Wilke Wurstskandal gelungen, dass die Arbeiter ihr September-Gehalt erhalten werden und es gibt sogar einen möglichen Kaufinteressenten für das angeschlagene Unternehmen.
Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Die zuständigen Mitarbeiter des Kreises haben im Fall der tödlichen Listerien in Zusammenhang mit Wilke Wurstwaren einen guten Job gemacht, erklärt Landrat Dr. Reinhard Kubat und verweist auf die internen Ermittlungen. Die Firma Wilke bleibt bis auf weiteres geschlossen.
Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Salamitaktik im Wilke Wurstskandal: Politik verlangt Antworten vom Landkreis und dem Ministerium

Ministerium zu langsam? Mängel bei den Kontrollen? Fehlende Informationen? Die Politik verlangt Antworten vom Landkreis und der Ministerin zu den bekanntgewordenen skandalösen Mängeln die bei Wilke Wurstwaren in Twistetal geherrscht haben sollen.
Salamitaktik im Wilke Wurstskandal: Politik verlangt Antworten vom Landkreis und dem Ministerium

Wilke-Rückruf: Priska Hinz bei der Task-Force Lebensmittelsicherheit

Die Rückrufaktion verläuft ordnungsgemäß. Trotzdem sollten Verbraucher weiterhin darauf achten, Waren mit dem Kennzeichen DE EV 203 EG zu entsorgen, erklärt Ministerin Priska Hinz nach einem Besuch im Regierungspräsidium Darmstadt.
Wilke-Rückruf: Priska Hinz bei der Task-Force Lebensmittelsicherheit

Hotline der Task-Force Lebensmittelsicherheit zur Rückrufaktion der Firma Wilke

Die Task-Force Lebensmittelsicherheit hat eine Verbraucherhotline zur Rückrufaktion der Firma Wilke Wurstwaren in Twistetal-Berndorf eingerichtet. Diese ist bis auf weiteres erreichbar.
Hotline der Task-Force Lebensmittelsicherheit zur Rückrufaktion der Firma Wilke

Der Landkreis lässt im Wilke Wurst Skandal die eigene Lebensmittelüberwachung prüfen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat das Gutachten der Task Force des Regierungspräsidiums Darmstadt über die Verhältnisse bei der Firma Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG erhalten.
Der Landkreis lässt im Wilke Wurst Skandal die eigene Lebensmittelüberwachung prüfen

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert

Aus den Reihen der SPD wird im Zusammenhang mit dem Wurstwaren-Skandal in Waldeck-Frankenberg der Rücktritt des Kreisbeigeordneten Fritz Schäfer und die Freistellung des Leiters der Lebensmittelüberwachung Dr. Martin Rintelens gefordert.
Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert

Ministerin Hinz sichert Aufklärung im Fall Wilke Fleisch- und Wurstwaren zu

"Gemeinsam mit der Kreisverwaltung, dem Regierungspräsidium Kassel und der Task-Force Lebensmittelsicherheit beim Regierungspräsidium Darmstadt werden wir den Fall analysieren und die erforderlichen Konsequenzen ziehen", erklärt Ministerin Priska Hinz.
Ministerin Hinz sichert Aufklärung im Fall Wilke Fleisch- und Wurstwaren zu

Tödliche Bakterien: Wilke Wurstwaren gehen in die Insolvenz / Homepage ist abgeschaltet

Die Geschichte der Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH wird nach etwas mehr als 80 Jahren ein unschönes Ende nehmen. So sieht es zumindest im Moment aus.
Tödliche Bakterien: Wilke Wurstwaren gehen in die Insolvenz / Homepage ist abgeschaltet

Lkw auf Bahnübergang bei Twiste zwischen Schranken verkeilt

Gerade noch einmal glimpflich und ohne Verletzte ist ein Fahrmanöver eines Lkw-Fahrers aus Fuldatal abgelaufen.
Lkw auf Bahnübergang bei Twiste zwischen Schranken verkeilt

Twistetal – Archiv