So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht

So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht

Düsseldorf - Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zu den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht von 2015 auf 2016 hat seinen Abschlussbericht vorgelegt. Er kommt zu einem …
So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvesternacht vor
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvesternacht vor
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvesternacht vor
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor
Drogeriekette dm verkauft jetzt Pfefferspray - Kritik
Drogeriekette dm verkauft jetzt Pfefferspray - Kritik
Drogeriekette dm verkauft jetzt Pfefferspray - Kritik

1200 Opfer: Die BKA-Bilanz zur Kölner Silvesternacht

Berlin - Bei den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht hat es nach BKA-Angaben deutschlandweit insgesamt knapp 900 Sexualdelikte mit mehr als 1200 Opfern gegeben.
1200 Opfer: Die BKA-Bilanz zur Kölner Silvesternacht

Neues Sexualstrafrecht nur ein Schnellschuss?

Berlin - Ein halbes Jahr nach den Silvester-Übergriffen in Köln hat der Bundestag das Gesetz verschärft. Ein Schnellschuss, der in der Praxis nur schwer umzusetzen ist? Experten äußern erhebliche Skepsis.
Neues Sexualstrafrecht nur ein Schnellschuss?

Reker sagt zu Kölner Silvester-Übergriffen aus

Düsseldorf - Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker sagt zu den Silvester-Übergriffen im Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags aus. Auch Reker war nach den Gewaltexzessen in der Domstadt in die Kritik geraten.
Reker sagt zu Kölner Silvester-Übergriffen aus

Prozess um Kölner Silvesternacht: Angeklagter freigesprochen

Köln - Erstmals stand ein Angeklagter der Kölner Silvesternacht wegen versuchter sexueller Nötigung vor Gericht. Doch er wurde freigesprochen. Das Opfer erkannte ihn nicht wieder.
Prozess um Kölner Silvesternacht: Angeklagter freigesprochen

Kölner Silvesternacht: Erstmals muss ein Täter ins Gefängnis

Köln - Erstmals ist ein Täter aus der Kölner Silvesternacht zu einer Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Der Mann hatte sich allerdings nicht der sexuellen Nötigung schuldig gemacht.
Kölner Silvesternacht: Erstmals muss ein Täter ins Gefängnis

Sollten die Übergriffe in Köln verharmlost werden?

Köln - Schwere Vorwürfe gegen Innenminister Jäger: Ranghohe Beamte sollen versucht haben, die Übergriffe in der Silvesternacht in Köln zu verharmlosen und eine Vergewaltigung zu vertuschen.
Sollten die Übergriffe in Köln verharmlost werden?

Silvester-Übergriffe: Erste Anklage wegen sexueller Nötigung

Köln - Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln hat die Staatsanwaltschaft einen ersten Verdächtigen wegen sexueller Nötigung angeklagt.
Silvester-Übergriffe: Erste Anklage wegen sexueller Nötigung

Wie geht Karneval? - "Bützen ist nicht sexuell gemeint"

Köln - In manchen Weltregionen ist selbst Händchenhalten auf offener Straße verpönt. Wie sollen manche Flüchtlinge dann das Bützen im Karneval verstehen?
Wie geht Karneval? - "Bützen ist nicht sexuell gemeint"

Rat für Migration: Panikmache hilft gar nichts

Berlin - Nach den massiven Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht hat der Rat für Migration vor übereilten Gesetzesänderungen und Panikmache gewarnt.
Rat für Migration: Panikmache hilft gar nichts

Seehofer will Rechtsstaat, "der Biss hat"

München - Nach den massiven Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln hat sich CSU-Chef Horst Seehofer für härtere Strafen und ein schärferes Vorgehen gegen straffällige Migranten ausgesprochen.
Seehofer will Rechtsstaat, "der Biss hat"

Sex-Übergriffe zu Silvester auch in Schweiz und Österreich

Stuttgart/Salzburg - Nach sexuellen Übergriffen von Männergruppen auf junge Frauen in der Silvesternacht in Köln sind auch in Stuttgart, Österreich und der Schweiz entsprechende Anzeigen eingegangen.
Sex-Übergriffe zu Silvester auch in Schweiz und Österreich

Nach Übergriffen in Köln: Vorsicht vor "Antanz-Trick"

Köln - Er gehört zum Repertoire gewiefter Diebe in Fußgängerzonen und Discos: Beim «Antanz-Trick» ziehen vermeintlich lustig gesinnte Betrüger ihren Opfern tänzelnd heimlich Wertgegenstände aus den Taschen.
Nach Übergriffen in Köln: Vorsicht vor "Antanz-Trick"