Großeinsatz der Polizei

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
Swen Pförtner/ dpa
5 von 5

Nachdem ein Anwohner schussähnliche Geräusche meldete, rückte die Polizei zu einem Großeinsatz an. Ein Mann wurde festgenommen. Ob er tatsächliche eine Waffe hatte, ist noch unklar.

Kassel - Spezialkräfte der Polizei haben nach einem Großeinsatz wegen Schussgeräuschen in einem Mehrfamilienhaus in Kassel einen Mann festgenommen. Es handele sich um einen 56-jährigen Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ob der Mann eine Schusswaffe hatte, war zunächst unklar. Am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr waren der Polizei schussähnliche Geräuschen aus einer Wohnung in dem Haus gemeldet worden. Die Polizei sperrte den Bereich um den Einsatzort weiträumig ab und nahm Kontakt zu dem 56-Jährigen auf. Der Mann habe sich dann von Spezialkräften festnehmen lassen, erklärte die Polizei.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie bei hna.de* aus Kassel.

hna.de

 ist Teil des bundesweiten

Ippen-Digital

-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zugverkehr Köln-Frankfurt rollt wieder

Ncoh gibt es Einschränkungen im Zugverkehr durch den Westerwald. Aber zwei von drei Verbindungen im Fahrplan können wieder genutzt werden. Die Bahn stellt nach dem Brand …
Zugverkehr Köln-Frankfurt rollt wieder

Frau auf Feldweg begegnet ungepflegtem Mann - dann tut er es

Eine Frau auf einem Feldweg begegnet einem ungepflegtem Mann - dann tut er es. 
Frau auf Feldweg begegnet ungepflegtem Mann - dann tut er es

Polizei kommt zu Beziehungsstreit - dort bricht Hölle über sie herein

Polizisten werden zu einem Beziehungsstreit gerufen - dort angekommen bricht Hölle über sie herein.
Polizei kommt zu Beziehungsstreit - dort bricht Hölle über sie herein

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Den Wunsch, Mutter zu werden, erfüllte sich eine Brasilianerin auf die schlimmste vorstellbare Weise: Sie schnitt einer Schwangeren das Kind aus dem Bauch. 
Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.