Großeinsatz der Polizei

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
Swen Pförtner/ dpa
5 von 5

Nachdem ein Anwohner schussähnliche Geräusche meldete, rückte die Polizei zu einem Großeinsatz an. Ein Mann wurde festgenommen. Ob er tatsächliche eine Waffe hatte, ist noch unklar.

Kassel - Spezialkräfte der Polizei haben nach einem Großeinsatz wegen Schussgeräuschen in einem Mehrfamilienhaus in Kassel einen Mann festgenommen. Es handele sich um einen 56-jährigen Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ob der Mann eine Schusswaffe hatte, war zunächst unklar. Am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr waren der Polizei schussähnliche Geräuschen aus einer Wohnung in dem Haus gemeldet worden. Die Polizei sperrte den Bereich um den Einsatzort weiträumig ab und nahm Kontakt zu dem 56-Jährigen auf. Der Mann habe sich dann von Spezialkräften festnehmen lassen, erklärte die Polizei.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie bei hna.de* aus Kassel.

hna.de

 ist Teil des bundesweiten

Ippen-Digital

-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.