Todesfall bei Raststätte Bayerwald Nord

A3-Tragödie: Mann steigt bei Rastanlage aus Reisebus - und wird prompt überfahren

+
Ein Reisebus hat auf der A3 einen Fußgänger überfahren. Die Person starb (Symbolbild).

Ein Reisebus hat am Donnerstagmorgen (28. November) auf der A3 bei Hunderdorf einen Fußgänger überfahren. Die Person starb noch vor Ort.

  • Ein Reisebus hat in Bayern einen Fußgänger überfahren.
  • Der Unfall ereignete sich auf der A3 bei Hunderdorf.
  • Die Person starb noch vor Ort.

Update von 11.23 Uhr: Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der getötete Mann vor dem Unfall aus einem Reisebus aus Rumänien ausgestiegen. Der Mann lief bis zur Verzögerungsspur der Autobahn zurück. Er trat dann vor einen auf der Hauptfahrbahn durchfahrenden Bus. Dessen Fahrer konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste den Fußgänger mit der rechten Frontseite. Der Aufprall war so heftig, dass der Mann circa 50 Meter nach vorn katapultiert wurde. Er blieb auf dem Verzögerungsstreifen liegen und starb trotz Reanimation noch vor Ort.

Warum er auf die Fahrbahn lief ist unklar. Mitreisende berichteten jedoch, dass der Mann während der Fahrt Alkohol konsumiert haben soll. Den exakten Wert muss nun eine Blutuntersuchung ergeben.

+++ Weiterer Unfall-Bericht A3 bei Passau: Am Donnerstagmorgen hat sich ein tödlicher Unfall auf der A3 bei Passau ereignet. Ein Pkw ist in ein stehendes Fahrzeug gefahren. Der Fahrer starb sofort.

Mann wird auf A3 von Reisebus überfahren und stirbt

Erstmeldung vom 28. November, 8.31 Uhr

Hunderdorf - Am Donnerstagmorgen wurde auf der A3 ein Fußgänger von einem Reisebus erfasst und tödlich verletzt. 

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Reisebus, der auf der Autobahn aus Richtung Passau kam, gegen 2.45 Uhr in die Rastanlage Bayerwald Nord einfahren. Das teilte die Polizei mit. Er kolliderte jedoch mit einem Fußgänger, der sich aus noch unbekannten Gründen auf dem Verzögerungsstreifen zur Rastanlage befand. 

Unfall auf A3: Person wird von Reisebus überfahren - Rastanlage Bayerischer Wald Nord

Der Fußgänger, der noch nicht identifiziert ist, wurde dabei tödlich verletzt, wie die Polizei mitteilte. Er starb nach erfolgloser Reanimation noch an der Unfallstelle. Die A3 war zwischenzeitlich in Fahrtrichtung Regensburg gesperrt. Ein Gutachter wurde angefordert, um die Unfallursache zu klären.

Reisebus überfährt Fußgänger an Raststätte Bayerwald Nord: Polizeimeldung im Wortlaut

„Am Donnerstagmorgen wurde auf der BAB A 3 in Fahrtrichtung Regensburg ein Fußgänger von einem Reisebus erfasst und tödlich verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen kollidierte gg. 2.45 Uhr ein Reisebus, der auf der Autobahn von Passau kommend in die Rastanlage Bayerwald Nord einfahren wollte, mit einem Fußgänger der sich aus noch unbekannter Ursache auf dem Verzögerungsstreifen der BAB zur Rastanlage befand. 

Der noch unbekannte Fußgänger wurde tödlich verletzt. Er verstarb nach erfolgloser Reanimation noch an der Unfallstelle. Die BAB A3 ist in Fahrtrichtung Regensburg gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Der Verkehrsunfall wird von der Autobahnpolizei Kirchroth aufgenommen.“

Nach einem Spiel des FC Bayern hat sich ein Fußgänger an der Allianz Arena schwer verletzt: Er wurde von einem Reisebus erfasst. (Merkur.de*)

Der Fahrer eines Reisebusses hat vor einiger Zeit in Unterföhring einen Fußgänger angefahren. Der junge Mann wurde mitgerissen. (Merkur.de*) Ein junger Mann lief in der Nacht zu Sonntag (1. Dezember) auf der Bundesstraße 289 bei Burgkunstadt. Eine Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen. (Merkur.de*)

Auf der A96 wurde am Freitagnacht (13. Dezember) eine leblose Person aufgefunden. Die Polizei ermittelt - und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“

Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen

Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen

Bayern-Fan (13) stirbt bei Unfall - fiese Tat an Trauerstätte - FCB schreitet ein

FC-Bayern-Fan Marcus (13) stirbt bei einem Unfall im Landkreis Pfaffenhofen. Was danach an der Trauerstätte passiert, ist nicht zu fassen.
Bayern-Fan (13) stirbt bei Unfall - fiese Tat an Trauerstätte - FCB schreitet ein

Bayerisches Paar mit Wow-Auftritt in ProSieben Show: Greta Thunberg dürfte große Augen machen

In der ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ konnte ein Ehepaar aus Wasserburg am Inn überzeugen. Mit ihrer Erfindung brachen sie einen Rekord und begeisterten die Jury.
Bayerisches Paar mit Wow-Auftritt in ProSieben Show: Greta Thunberg dürfte große Augen machen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.