Feuerwehr im Einsatz

Alarm in Münster: Radioaktives Material in Wohnhaus gefunden

radioaktives material behälter abc-einsatz münster feuerwehr
+

ABC-Einsatz in Münster: In der westfälischen Stadt wurden Behälter mit radioaktivem Inhalt gefunden. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Münster – Die Feuerwehr in Münster wurde am Freitagmittag (17. August) in Alarm gesetzt. In einem Wohnhaus in Münster soll angeblich radioaktives Material gesichtet worden sein.

Gegen 11.30 Uhr fanden Kinder während Aufräumarbeiten im Keller eines Hauses eine Flasche samt Flüssigkeit. Der Behälter trug die Aufschrift "radioaktiv". Sofort wurde die Polizei alarmiert, die den Gegenstand samt des Inhalts untersuchte. Nun stellte sich heraus: Die Flüssigkeit weist tatsächlich radioaktives Material auf. Über die Lage in Münster berichten die Kollegen von msl24.de.*

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Genesenen-Status: Lauterbach kontert EU-Beschluss und will Änderung durchsetzen - „wissenschaftlich richtig“
Welt

Genesenen-Status: Lauterbach kontert EU-Beschluss und will Änderung durchsetzen - „wissenschaftlich richtig“

Erst vor Kurzem hat das RKI die Gültigkeit des Genesenen-Status auf drei Monate gesetzt. Nun hat sich die EU auf sechs Monate geeinigt. Was gilt für Deutschland?
Genesenen-Status: Lauterbach kontert EU-Beschluss und will Änderung durchsetzen - „wissenschaftlich richtig“
Corona-Zahlen steigen unaufhörlich - LMU-Bericht zeigt traurige Überlebensrate von Beatmungspatienten
Welt

Corona-Zahlen steigen unaufhörlich - LMU-Bericht zeigt traurige Überlebensrate von Beatmungspatienten

München liegt bayernweit auf Platz zwei bei der Inzidenz. Gleichzeitig nehmen die Impfungen seit dem Jahreswechsel wieder ab. Alle News im Ticker.
Corona-Zahlen steigen unaufhörlich - LMU-Bericht zeigt traurige Überlebensrate von Beatmungspatienten
Die Aufforderung, gegen Corona-Auflagen zu verstoßen, hat für zwei Lehrer Konsequenzen
Welt

Die Aufforderung, gegen Corona-Auflagen zu verstoßen, hat für zwei Lehrer Konsequenzen

An Schulen in Baden-Württemberg gelten durch die Corona-Pandemie strenge Regeln. Zwei Lehrer hielten sich nicht daran - und wurden jetzt beurlaubt.
Die Aufforderung, gegen Corona-Auflagen zu verstoßen, hat für zwei Lehrer Konsequenzen
Mediziner aus Corona-Expertenrat über aktuelle Corona-Daten: „Meilenweit von Realität entfernt“
Welt

Mediziner aus Corona-Expertenrat über aktuelle Corona-Daten: „Meilenweit von Realität entfernt“

Die Inzidenz in Deutschland liegt jetzt über 900. Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter. Ein Intensivmediziner schlägt nun wegen des deutsche Vorgehens Alarm. Der …
Mediziner aus Corona-Expertenrat über aktuelle Corona-Daten: „Meilenweit von Realität entfernt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.