Abgezockt: Die schlimmsten Fälle der Verbraucherzentrale

1 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
2 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
3 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
4 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
5 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
6 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
7 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale
8 von 22
Copyright: Verbraucherzentrale

Immer mehr Glücksspielfirmen versuchen im Internet Verbraucher zu täuschen. Was als lukratives Geschäft erscheint, entwickelt sich oft zur Kostenfalle. Vorsicht vor diesen Abzockern:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Tod eines Säuglings: Verhafteter Vater gesteht, das Kind misshandelt zu haben

Ein paar Tage nach der Geburt stirbt in Osnabrück ein kleiner Junge - laut Geständnis hat der überforderte Vater ihn misshandelt. Zunächst hatte die Familie angegeben, …
Nach Tod eines Säuglings: Verhafteter Vater gesteht, das Kind misshandelt zu haben

Frontalcrash auf der B54: Noch ein Mensch in Lebensgefahr - insgesamt fünf Verletzte

Bei einem schweren Autounfall in der Nähe des nordrhein-westfälischen Ascheberg sind insgesamt fünf Menschen schwer verletzt worden.
Frontalcrash auf der B54: Noch ein Mensch in Lebensgefahr - insgesamt fünf Verletzte

Schadstoffe im Grillrauch gehen unter die Haut

Es wird Sommer und man riecht es: Grillgeruch ist unverwechselbar. Der Rauch hat aber auch seine Tücken.
Schadstoffe im Grillrauch gehen unter die Haut

Rauschgiftkriminalität 2017 erneut gestiegen

"Tatort Internet": Das Netz ersetzt beim Drogenhandel immer häufiger finstere Ecken, in denen Dealer herumlungern. Dort sind auch neue künstliche Drogen leicht zu …
Rauschgiftkriminalität 2017 erneut gestiegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.