Grausiger Fund

Geköpfte Hasen in Kindergarten-Beet - Polizei sucht Zeugen 

+
Schreckliche Entdeckung in einem Kindergarten: In einem Beet lagen geköpfte Hasen / Symbolbild

Schreckliche Entdeckung in einem Kindergarten: In einem Beet lagen geköpfte Hasen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Achim - Grausige Funde haben Mitarbeiterinnen eines Kindergartens in Achim bei Bremen gemacht. Auf dem Außengelände entdeckten sie in der Osterzeit zwischen dem 9. und 25. April drei Mal geköpfte Hasen oder Hasenteile. In einem Fall sei ein totes Tier in einem Beet eingegraben gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

Es wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tiergesundheitsgesetz eingeleitet. Die Ermittler suchen jetzt Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter geben können.

dpa

Ein schreckliches Familiendrama ereignete sich auf Teneriffa:Ein Vater tötete sein Frau und einen Sohn 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um

In Rosenheim wurde eine Schule für zwei Tage geschlossen. Grund: In manchen Klassen waren die Hälfte aller Schüler krank. Schnell gab es Gerüchte: Ist es das Coronavirus?
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um

Irre Aktion auf A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr

Auf der A9 fiel Polizisten ein Wagen auf. Als sie das Auto kurz darauf kontrollierten, saß plötzlich allerdings nicht mehr der eigentliche Fahrer am Steuer.
Irre Aktion auf A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr

Phoenix See: Neues italienisches Restaurant überrascht Besucher in Dortmund mit innovativer Karte

Eine neue Gastronomie am Phoenix See in Dortmund: Das Restaurant einer italienischen Kette überrascht Besucher mit der Speisekarte.
Phoenix See: Neues italienisches Restaurant überrascht Besucher in Dortmund mit innovativer Karte

Irres Foto aus Münchner S-Bahn lässt Pendler ausrasten: „Die Kontrolleure tarnen sich immer besser“

Bei seiner Fahrt mit der S-Bahn machte ein Münchner eine amüsante Entdeckung, die er anderen Pendler nicht vorenthalten wollte.
Irres Foto aus Münchner S-Bahn lässt Pendler ausrasten: „Die Kontrolleure tarnen sich immer besser“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.