Echte Kriminalfälle

„Aktenzeichen XY“ am 30. Juni: Das sind die gelösten Fälle der Sondersendung

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst".
+
Rudi Cerne moderiert seit 2002 die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. (Archivbild)

Die nächste Ausgabe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ wird am 30. Juni ausgestrahlt. In einem Special geht es diesmal um drei gelöste Kriminalfälle.

Köln – Am Mittwoch, 30. Juni, können sich True-Crime-Fans auf neues Futter freuen. Das ZDF strahlt eine neue Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“* aus. Doch diesmal geht es nicht um ungelöste, sondern in einer Sondersendung um doch noch geklärte Kriminalfälle. Moderator Rudi Cerne* und Kriminalpsychologin Lydia Benecke geben bei der Sondersendung ab 20:15 Uhr Einblicke in die Psyche von Tätern.

Bei der vierten Ausgabe der Sondersendung „Aktenzeichen XY… gelöst!“ stehen insgesamt drei Kriminalfälle im Fokus: ein Mord ohne Leiche, der Tod eines Familienvaters und ein rätselhafter Vermisstenfall. Diese konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch von der Polizei aufgeklärt werden. 24RHEIN* berichtet, was bei den Fällen genau passierte und wo die Sendung nach der Erstausstrahlung nochmal zu sehen ist*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Alec Baldwin: Neue Details nach tödlichem Schuss am Set
Welt

Alec Baldwin: Neue Details nach tödlichem Schuss am Set

Eine Waffenmeisterin und ein Regieassistent stehen nach dem tödlichen Schuss durch Alec Baldwin im Fokus. Der Regieassistent soll bereits früher Sicherheitsvorkehrungen …
Alec Baldwin: Neue Details nach tödlichem Schuss am Set
Knallhart-Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land wills machen
Welt

Knallhart-Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land wills machen

Für Ungeimpfte gelten in Deutschland vielerorts bereits strenge Regeln. Könnten Ausgangsbeschränkungen ebenfalls dazu kommen?
Knallhart-Lockdown für Ungeimpfte in Deutschland? Ein Land wills machen
Afghanistan: USA schließen Zusammenarbeit mit Taliban gegen IS nicht aus
Welt

Afghanistan: USA schließen Zusammenarbeit mit Taliban gegen IS nicht aus

Die USA sind endgültig aus Afghanistan abgezogen. Nun werden Überlegungen laut, gemeinsam mit den Taliban gegen ISIS-K vorzugehen. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
Afghanistan: USA schließen Zusammenarbeit mit Taliban gegen IS nicht aus
17 Bilder, die früher total normal waren, dich heute aber mit einer Gänsehaut zurücklassen
Welt

17 Bilder, die früher total normal waren, dich heute aber mit einer Gänsehaut zurücklassen

Was sich in 50 bis 100 Jahren alles ändern kann.
17 Bilder, die früher total normal waren, dich heute aber mit einer Gänsehaut zurücklassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.