Wer kann helfen?

Aktenzeichen XY: Achtung! Wenn Sie DIESEN Mann sehen - sofort Polizei rufen!

+
Die Polizei Frankfurt erhofft sich Hinweise durch die Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (Fotomontage).

„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Es gibt eine Warnung! Sollten Sie DIESEN Mann sehen, rufen sie sofort die Polizei.

  • Eine 22-Jährige wurde in Frankfurt überfallen
  • Trotz Beschreibung konnte der Verdächtige nicht ermittelt werden
  • Die Polizei hofft auf Hilfe durch die Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“

Frankfurt - Es müssen schreckliche Minuten gewesen sein für die 22-Jährige. Die junge Frau war am frühen Morgen des 7. April 2019, einem Sonntag, in Frankfurt auf dem Nachhauseweg - und wurde überfallen. Jetzt soll die Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (Mittwoch, 10. Juli, 20.15 Uhr im ZDF) der Polizei weitere Hinweise einbringen. Darüber berichtet extratipp.com*

Gegen 5.20 Uhr sei die junge Frau an der Haltestelle „Leipziger Straße“ im Frankfurter Stadtteil Bockenheim aus der U-Bahn ausgestiegen, wie es in der Pressemitteilung der Polizei Frankfurt heißt. Was die 22-Jährige nicht bemerkte: Auch ein unbekannter Mann stieg dort aus der Bahn aus.

Kurz nachdem sie die U-Bahn-Station verlassen hatte, wurde die junge Frau von dem Unbekannten angesprochen. Sie versuchte ihm klar zu machen, dass er sie in Ruhe lassen soll - doch ohne Erfolg: Der Mann folgte ihr in die Straße „Am Weingarten“ in Frankfurt bis zur Kreuzung „Sophienstraße“.

„Aktenzeichen XY“: Polizei Frankfurt hofft auf Hinweise

Dort begann der Horror für die junge Frau: Der Unbekannte riss sie zu Boden, offenbar um sich sexuell an ihr zu vergehen. Er fing an, an ihren Kleidern zu ziehen und versuchte, diese zu öffnen. 

Die junge Frau wurde bei der Attacke in Frankfurt unter anderem am Kopf verletzt und verlor für kurze Zeit das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, hatte der Unbekannte von ihr abgelassen. Er war mit ihrem Handy und zwei Halsketten aus Gold geflüchtet.

Die Polizei sucht diesen Mann. 

Bislang konnte der Täter nicht gefunden werden - deswegen beschäftigt der Überfall die ermittelnden Beamten der Kriminaldirektion K13 weiterhin. Die Hoffnung der Kriminalpolizei Frankfurt liegt nun in der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“, die am Mittwoch, 10. Juli, ab 20.15 Uhr live im ZDF-Fernsehen und im Livestream des ZDF zu sehen ist (alle Informationen zur aktuellen Folge auf der Homepage der Sendung).

„Aktenzeichen XY“: Polizei hat Foto des Verdächtigen

Die Beamten des K13 stellen bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ im ZDF den Überfall auf die 22-Jährige vor und erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung, um dem Täter auf die Spur kommen zu können. Hilfreich ist, dass die 22-Jährige den Täter gut beschreiben konnte. Doch trotz einer bereits veröffentlichten Personenfahndung gingen bislang keine Hinweise ein, die zu seiner Ergreifung führen konnten.

Nach Angaben der 22-Jährigen hatte der Täter 

  • eine sehr markante Gesichtstätowierung an der Wange beziehungsweise Schläfe. 
  • Der Mann ist zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und vermutlich jünger als 30 Jahre. 
  • Er ist von schmaler Statur, hat einen leicht dunklen Teint, dunkle, kurze Haare und dunkle Augen. 
  • Er trug ein gelbes Oberteil und eine Jeans. 

Die Polizei Frankfurt hat auf ihrer Internetseite ein Foto des Verdächtigen veröffentlicht. Ein anderer Fall in der Sendung aus Hessen am Mittwoch: „Aktenzeichen XY“: Frankfurt sucht DIESEN Schläger - wenn Sie ihn sehen, sofort Straßenseite wechseln, wie extratipp.com* berichtet.

Frankfurt: Perverser (68) hockt in der Bahn - jetzt fahndet Polizei nach Frau, die dabei war

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Opfer sagt nichtöffentlich über Gruppenvergewaltigung aus

Nach der Gruppenvergewaltigung in Freiburg rückt das Opfer in den Mittelpunkt. Die 18-Jährige soll vor Gericht aussagen. Ein direktes Aufeinandertreffen mit den elf …
Opfer sagt nichtöffentlich über Gruppenvergewaltigung aus

VW-Drama bei Unfall! Plötzlich sieht Feuerwehr, wer eigentlich im Auto sitzt

Ein Auto knallte beim schweren Unfall bei Aurich in Ostfriesland gegen einen Telefonmast. Dann sah die Feuerwehr aus Niedersachsen, wer im VW sitzt.
VW-Drama bei Unfall! Plötzlich sieht Feuerwehr, wer eigentlich im Auto sitzt

Hitzewelle rollt auf Deutschland zu

Die Hitze am Mittwoch gibt einen Vorgeschmack darauf, was am Donnerstag noch kommt. Dann könnte gleich mehrfach der Temperaturrekord in Deutschland geknackt werden. …
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu

Wiesbaden: 16-Jährige von Fremden im Bus belästigt - er verfolgt sie sogar

Wiesbaden (Hessen): Eine 16-Jährige wird von einem Mann im Bus belästigt - er verfolgt sie sogar. 
Wiesbaden: 16-Jährige von Fremden im Bus belästigt - er verfolgt sie sogar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.