Artikel aus dem Verkauf genommen

Aldi Nord: Rückruf wegen Glassplitter - Discounter warnt vor diesem Spargel

Eine bei Aldi Nord verkaufte Sorte Spargel wird zurückgerufen, weil Glassplitter in einem der Gläser gefunden wurden.
+
Kunden werden in einem Rückruf von Aldi Nord aufgefordert bestimmte Produkte des Artikels "King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml im Glas" zurück in die Filialen zu bringen.

Eine bei Aldi Nord verkaufte Sorte Spargel des Lieferanten "Merkur Aussenhandel" wird zurückgerufen, weil Glassplitter in einem der Gläser gefunden wurden. Kunden werden in dem Rückruf aufgefordert entsprechende Artikel in die Filialen zu bringen.

Wie Aldi Nord mitteilt, ruft der Lieferant "Merkur Aussenhandel" den Artikel "King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml im Glas" zurück, wie nordbuzz.de* berichtet. In einem der Gläser wurden Glasbruchstücke gefunden, daher könne nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich auch in weiteren Gläsern gefährliche Glassplitter befinden könnten. Von einem weiteren Verzehr des Produktes wird in dem öffentlichen Rückruf abgeraten. Stattdessen sollen Kunden entsprechende Spargel-Gläser zurück in die Aldi-Nord-Filialen bringen. Der Kaufpreis wird erstattet.

Rückruf bei Aldi Nord: Glasscherben in Spargel-Gläsern gefunden

Von dem Rückruf bei Aldi Nord betroffen ist das Produkt "King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml im Glas" des Lieferanten "Merkur Aussenhandel".

Betroffen vom Rückruf sind die Artikel "King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2021 und der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge L0161320180528 3700/01090. Aldi Nord hat entsprechende Artikel im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aus dem Verkauf genommen.

Aldi Nord ruft Spargel zurück und warnt vor Verzehr 

Betroffene Spargel-Gläser wurden ausschließlich in den Aldi Gesellschaften Beucha, Beverstedt, Greiz, Jarmen, Bad Laasphe, Hann. Münden und Lingen verkauft. Welcher Gesellschaft einzelne Filialen angehören, kann auf der Aldi-Webseite überprüft werden. Für weitere Fragen hat "Merkur Aussenhandel" eine Telefonnummer eingerichtet: 040/33312267 (Mo-Fr, 8-18 Uhr).

Der Tietjensee bei Bremen wurde fast leer gepumpt. Hinter der Aktion steckt ein mysteriöser Fall. Jetzt wurde das Gewässer wieder hergestellt.

Letztes Ryanair-Flugzeug von auf Flughafen in Bremen gelandet - jetzt macht der Standort dicht.

Abi-Party läuft in Bremen völlig aus dem Ruder - am Ende muss die Polizei eingreifen.

Ehepaar fühlt sich von Fahrerin in VW Polo bedrängt - plötzlich steigen beide aus und die Situation eskaliert.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik
Welt

Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik

Zwei Kinder verlieren in einem Wohnhaus in Dettingen in der Nähe von Hanau ihr Leben. Der Vater liegt schwerverletzt im Krankenhaus.
Angehöriger findet zwei Kinder tot in Wohnhaus: Vater schwer verletzt in Klinik
Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“
Welt

Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“

Die Omikron-Variante des Coronavirus sorgt für sehr hohe Fallzahlen, dennoch will der Wiener FPÖ-Chef nun das Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich.
Clubs öffnen und Ende aller Corona-Maßnahmen in Österreich? Politiker prescht vor - „Gebot der Stunde“
Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben
Welt

Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben

Der bisherige Real-Investor SCP hat seine Anteile an ein Familienunternehmen abgegeben, dass die Kaufhauskette unter altem Namen weiterführen will.
Zukunft klar? 60 Real-Filialen sollen Real bleiben
13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen
Welt

13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen

Siehst du es auch?
13 Dinge, die verdächtig nach etwas ganz anderem aussehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.